Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Main-Spessart

Schwerer Unfall

Unfall im Kreis Main-Spessart: Mopedfahrer wird angefahren und mitgeschleift

Am Donnerstagabend wurde ein Mopedfahrer bei einem Verkehrsunfall am Ortsrand von Burgsinn im Kreis Main-Spessart schwer verletzt.
Schwerer Unfall im Kreis Main-Spessart. Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Wie die Polizei berichtet, bog der 70-Jährige gegen 16.55 Uhr mit seinem Moped von einem Feldweg kommend in die Staatsstraße 2303 ein und fuhr in Richtung Burgsinn.

Nachdem er schon einige Meter auf der Staatsstraße gefahren war, wurde er von einem VW Transporter von hinten angefahren. Der 36-jährige Fahrer des Transporters, der von Fellen in Richtung Burgsinn fuhr, übersah vermutlich den Mopedfahrer.

Der Mopedfahrer wurde zunächst mitgeschleift und kam dann zum Sturz. Der 70-jährige Mann wurde schwer verletzt und nach Behandlung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Würzburger Klinik geflogen.

Der 36-jährige Unfallverursacher erlitt einen Schock und wurde durch das BRK ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Der VW-Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Zweirad entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 11500 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße 2303 kurzzeitig gesperrt. Die Feuerwehr Burgsinn regelte den Verkehr und leuchtete aufgrund der einsetzenden Dämmerung die Unfallstelle aus.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.