Karsbach
Polizei

Nach Unfall bei Karsbach das Auto des Ersthelfers gestohlen - Dieb stellt sich

Der Mann, der am Montagabend nach einem Unfall das Auto des Ersthelfers gestohlen hatte, hat sich bei der Polizei gestellt.
Artikel einbetten
Symbolbild: Andreas Lösch
Symbolbild: Andreas Lösch
Der Mann, der am Montagabend einen Unfall auf der B27 bei Karsbachhatte und sich vor dem Eintreffen der Polizei mit dem Auto eines Ersthelfers aus dem Staub gemacht hat, hat sich zwischenzeitlich in Würzburg gestellt. Am Dienstagnachmittag kam er persönlich zur Polizeiinspektion Würzburg-Land. Dies berichtet die Polizei.

Der 43-Jährige aus dem Landkreis Bad Kissingen hatte den Geldbeutel und die Fahrzeugschlüssel des Ersthelfers dabei, dem er am Montagabend nach dem Unfall das Auto entwendet hatte. Nach seiner Schilderung will er einem Wildtier ausgewichen sein. So soll es zu dem Unfall bei Karsbach gekommen sein. Danach fehle ihm die Erinnerung. Er erinnere sich erst wieder daran, in Frankfurt in eine S-Bahn gestiegen und später mit dem Zug nach Würzburg gefahren zu sein. An den Verbleib des entwendeten Opel Corsa könne er sich nicht erinnern.

Die Ermittlungen der Polizeistation Gemünden zum Unfallhergang und dem Verbleib des Corsa dauern an. Nach dem Auto wird weiter gesucht. Eingebunden sind auch die Kollegen der Frankfurter Polizei.
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.