Burgsinn
Auseinandersetzung

Kreis Main-Spessart: Streit um Stellplatz eskaliert

Im unterfränkischen Burgsinn (Kreis Main-Spessart) ist ein Streit um einen Stellplatz eskaliert.
Artikel einbetten
Im unterfränkischen Burgsinn (Kreis Main-Spessart) ist ein Streit um einen Stellplatz eskaliert. Symbolfoto: Christopher Schulz
Im unterfränkischen Burgsinn (Kreis Main-Spessart) ist ein Streit um einen Stellplatz eskaliert. Symbolfoto: Christopher Schulz
In der Nacht zum Sonntag, kurz vor Mitternacht, gerieten in Burgsinn (Landkreis Main-Spessart) Vermieter und Mieterin wegen eines Stellplatzes in Streit.

Wie die Polizei berichtet, eskalierte die Auseinandersetzung an der Haustüre. Dabei soll die minderjährige Tochter der Mieterin leicht verletzt worden sein. Als Quittung kratzte sie dem Vermieter mit den Fingernägeln durchs Gesicht. Ein Alkotest bei der Jugendlichen ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Sie kam zunächst ins Krankenhaus, konnte dieses aber noch im Laufe der Nacht verlassen. Die polizeilichen Ermittlungen bezüglich des Tatherganges dauern noch an.

Während der Sachbearbeitung in der vorangegangenen Sache stellten die Beamten bei einer 51-jährigen Frau ebenfalls Alkoholgeruch fest. Die Frau war während der Anwesenheit der Polizisten mit ihrem Auto vorgefahren. Der gerichtsverwertbare Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,94 Promille. Daher wurde eine mögliche Weiterfahrt unterbunden. Die Frau erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat.
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.