Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Brand

Brand in der Waschküche: Zwei Verletzte im Landkreis Main-Spessart

In einem Einfamilienhaus im unterfränkischen Steinfeld hat es am Samstag gebrannt. Zwei Bewohner wurden verletzt, einer davon schwer.
In einem Einfamilienhaus im unterfränkischen Steinfeld hat es am Samstag gebrannt. Zwei Bewohner wurden verletzt, einer davon schwer. Symbolbild: Ronald Rinklef
 
Bei dem Brand in der Waschküche eines Einfamilienhauses in Steinfeld (Kreis Main-Spessart) ist am Samstagvormittag ein 68-Jähriger schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Zur Ursache ermittelt die Kripo Würzburg.

Gegen 09.00 Uhr war es im Bereich eines Herdes in dem betroffenen Waschraum zu einem Brand gekommen, bei dem auch mehrere Spraydosen und Campinggasflaschen zündeten. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, erlitt der 68-jährige Hausbesitzer Verbrennungen, teilte die Polizei mit. Ein Hubschrauber brachte ihn nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst vor Ort in eine Klinik. Ein weiterer Bewohner erlitt durch Scherben leichte Schnittverletzungen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Steinfeld und Roden waren rasch vor Ort und hatten das Feuer gelöscht. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf einige zehntausend Euro.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.