Marktgraitz
Polizei

Treibt ein Wilderer im Landkreis Lichtenfels sein Unwesen?

Ein angeschossenes Reh musste der Marktgraitzer Jagdpächter am Sonntagmorgen von seinem Leiden erlösen.
Artikel einbetten
Der Marktgraitzer Jagdpächter musste ein Reh von ihrem Leiden erlösen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa(Symbolfoto)
Der Marktgraitzer Jagdpächter musste ein Reh von ihrem Leiden erlösen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa(Symbolfoto)
Der ortsansässige Jagdpächter des Gemeinschaftsjagdrevieres Marktgraitz musste am Sonntagmorgen in den Steinachauen, unterhalb des Sportplatzes, einer Rehgeiß den Gnadenschuss geben. Das Tier war vorher von einem Wilderer in den beiden zurückliegenden Nächten angeschossen worden und musste deshalb vom Jagdpächter getötet werden.
Da der Polizei in den letzten Wochen mehrere derartige Vorfälle im Landkreis gemeldet wurden, wird die Bevölkerung gebeten, hinsichtlich verdächtiger Fahrzeuge oder Personen, verdächtige Wahrnehmungen der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mitzuteilen. pol
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren