Johannisthal führt die Fußball-Kreisklasse Lichtenfels weiterhin vor dem FC Schwürbitz an. Theisenort sitzt dahinter in Lauerstellung. Am Tabellenende liegen die beiden sieglosen Vereine SSV Oberlangenstadt und der VfR Schneckenlohe.


Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Altenkunstadt/Woff. -
VfR Schneckenlohe

Der Tabellenvierte Altenkunstadt erteilte in einem ungleichen Spiel dem Drittletzten SpVgg Obersdorf eine 7:1-Lektion. Gegen das weiterhin sieglose Schlusslicht VfR Schneckenlohe zählt für den Fusionsverein nur ein weiterer Sieg, um den Platz im vorderen Mittelfeld zu festigen. Die Gäste unterlagen trotz tapferer Gegenwehr beim Fünften FC Baiersdorf mit 1:3.

SpVgg Obersdorf -
VfR Johannisthal

Die Defensivabteilung der SpVgg Obersdorf lief nicht nur bei der 1:7-Schlappe in Altenkunstadt völlig neben der Kappe, sondern dieser Mannschaftsteil kassierte mit 54 Einschlägen auch die meisten Gegentreffer der laufenden Saison. Zum Vergleich hierzu beträgt die Anzahl der Gegentore beim Spitzenreiter VfR Johannisthal nur 15. Die Gäste haben eindeutig die Rolle des Favoriten inne.

SV Fischbach - SpVgg Isling
Der SV Fischbach (10.) setzte sich bei der 0:2-Niederlage in Johannisthal zwar nach seinen Möglichkeiten beherzt zur Wehr, konnte aber den Spitzenreiter nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Zu harmlos waren die Angriffsaktionen des SVF. Gegen die SpVgg Ising (8.), die den FV Mistelfeld mit 5:0 besiegte, müssen die Fischbacher schon zu großer Form auflaufen, um eine weitere Niederlage abzuwenden.

FV Mistelfeld -
SSV Oberlangenstadt

Mit einem "Dreier" gegen den Vorletzten SSV Oberlangenstadt will sich der FV Mistelfeld aus der Schleuderplatzzone entfernen. Dieses Unterfangen wird den Hausherren allerdings nicht in den Schoß fallen. Die Gäste trotzten zuletzt dem Tabellenzweiten TSF Theisenort ein achtbares 1:1 ab und sahen in dieser Begegnung keinesfalls wie ein Absteiger aus. Die Zuschauer erwartet morgen eine ganz enge Kiste.

TSF Theisenort -
Schwabthaler SV
Der SSV hat bei der 1:2-Heimniederlage gegen den FC Schwürbitz einen großen Dämpfer abbekommen. Aber auch der Dritte TSF Theisenort kam gegen den Vorletzten SSV Oberlangenstadt über ein enttäuschendes 1:1-Remis nicht hinaus. Die Platzherren haben derzeit fünf Punkte mehr als der SSV auf ihrem Konto.

FC Schwürbitz -
FC Lichtenfels II

Beide Mannschaften haben zuletzt den Platz als Sieger verlassen. Der FC Schwürbitz gewann beim Mitabsteiger Schwabthaler SV knapp mit 2:1 und die Landesliga-"Zweite" des FC Lichtenfels (6.) behielt gegen den TSV Küps mit 4:2 die Oberhand. Der stärkste Mannschaftsteil ist beiderseits der Angriff. Die Abwehrreihen stehen demnach beiderseits in der Pflicht.
TSV Küps -
Siedlung Lichtenfels

Mit einem Heimsieg gegen den Rangneunten SV Siedlung Lichtenfels könnten die Frankenwälder die Gäste in der Tabellen überholen und in die halbwegs sichere Tabellenmitte vordringen.
Die "Siedler" hielten zuletzt den FC Fortuna Roth mit 3:1 nieder und legten eine durchaus ansprechende Gesamtleistung an den Tag. Der Spielausgang erscheint völlig offen.

FC Fortuna Roth -
FC Baiersdorf

Nach ihrer 1:3-Pleite bei den Lichtenfelser "Siedlern" verharren die Rother Fortunen weiterhin nur einen Rang vor der Schleuderplatzzone. Mit dem gleichen Ergebnis gewann der Fünfte FC Baiersdorf gegen das Schlusslicht VfR Schneckenlohe.
Die Platzherren erzielten in der bisherigen Saison nur zwölf Treffer und liegen in der Torbilanz der Kreisklasse an letzter Stelle. Dieser Angriffsschwäche ist in erster Linie ihr bislang nicht zufriedenstellendes Abschneiden geschuldet.