Lichtenfels
Fussball

Starke Begegnung endet torlos

Der FC Mitwitz und der TSV Ebensfeld liefern sich ein sehenswertes Duell auf Augenhöhe - nur die Tore blieben aus.
Artikel einbetten Artikel drucken
Der Ebensfelder Dominik Eideloth (links) im Zweikampf mit dem Mitwitzer Lukas Wrzyciel. Foto: Czepera
Der Ebensfelder Dominik Eideloth (links) im Zweikampf mit dem Mitwitzer Lukas Wrzyciel. Foto: Czepera
In der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West entführte der TSV Ebensfeld einen Zähler beim noch ungeschlagenen Tabellenführer FC Mitwitz. Mit leeren Händen nach Hause musste dagegen die SpVgg Ebing, die beim FC Eintracht Bamberg das Nachsehen hatte. Drei Gegentore kurz nacheinander waren für die Dumpert-Elf nicht mehr aufzuholen. Die SpVgg Lettenreuth unterlag 0:3 gegen die DJK Don Bosco Bamberg II.


Bezirksliga Ofr. West

FC Mitwitz -
TSV Ebensfeld 0:0
In einem guten Bezirksliga-Spiel sahen die Zuschauer ein 0:0 der besseren Sorte. Die Ebensfelder standen hinten sehr sicher, ließen wenig zu und starteten über den schnellen Popp überfallartige Konter, die die Steinachtaler Abwehr vor große Probleme stellten. Die Gastgeber hatten zwar mehr Spielanteile, aber meist kam der finale Pass nicht an oder wurde eine Beute der aufmerksamen Ebensfelder Abwehr. In der 16. Minute kam Holzheid nach einem Fehlpass von Lukas Wrzyciel zum Abschluss, setzte den Ball aber übers Gehäuse. Zwei Minuten später kam der erneut brandgefährliche Langbein nach Vorlage von Lukas Fröba zum Abschluss, traf jedoch nur das Außennetz. Nach der Pause änderte sich am Spielverlauf wenig. Beide Abwehrreihen standen weiterhin sicher, und die Offensivabteilungen suchten den "lucky punch", der das Spiel wahrscheinlich entscheiden würde. Die schönste Aktion gab es in der 49. Minute zu sehen, als sich der Mitwitzer Langbein energisch durchsetzte, sein Abschluss jedoch vom Lattenkreuz abprallte.
FC Mitwitz: Winterstein - Chr. Müller, Hofmann, Gentzsch, Engel, J. Müller (85. Büttner), L. Wrzyciel (77. Fischer), Maurer (86. Schmidt), Langbein, Fröba, L. Föhrweiser / TSV Ebensfeld: Reschke - Scheler, Schug, C. Quinger, Amon, Popp, Kremer (85. Lempa), B. Quinger, Gründel (20. Röder), Eideloth, Holzheid / SR: Gündüz (Kulmbach) / Zuschauer: 218
FC Eintracht Bamberg -
SpVgg Ebing 4:1

Die Ebinger hatten per Konter die erste gute Möglichkeit des Spiels, die Führung verhinderte jedoch der Bamberger Torhüter Dellermann. Danach übernahmen die Hausherren das Kommando, die 1:0-Führung durch Patrick Görtler per Schuss aus etwa 13 Metern war absolut verdient (25.). Durch einen Doppelschlag innerhalb von drei Minuten erhöhte der FCE auf 3:0 und sorgte damit für klare Verhältnisse. Torschützen waren erneut Patrick Görtler (34.) und Maximilian Großmann (37.). Mit einem abgefälschtem Schuss durch Lorz gelang der SpVgg Ebing kurz vor dem Seitenwechsel der Anschlusstreffer (43.). In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit war nach wie vor der FCE am Drücker, in Tore ummünzen konnte die Mannschaft das jedoch nicht. Nach etwa einer Stunde zeigten sich die Gastgeber dann nicht mehr so souverän, die Ebinger versuchten, auf das zweite Tor zu gehen. Mehr als zwei gute Chancen sprangen für die SpVgg jedoch nicht heraus. Mit dem vierten Treffer kurz vor Schlusspfiff von Großmann stellten die Hausherren dann den Endstand her (87.).
FC Eintracht Bamberg: Dellermann - Ott, Makrigiannis, Schmitt (86. Bube), P. Görtler, Großmann, Linz, Bugar (76. Th. Görtler), Vetter, M. Reischmann, L. Reischmann (73. Hegewald) / SpVgg Ebing: Haupt - Merzbacher, Landgraf, Kachelmann, Funk, Lorz, Göller (71. Motschenbacher), Büttner, Skalischus (56. Derra), Altenfeld, Zebunke (56. Fuchs) / SR: Hienz (Brünnau) / Zuschauer: 312 / Tore: 1:0 P. Görtler (25.), 2:0 P. Görtler (33.), 3:0 Großmann (36.), 3:1 Lorz (43.), 4:1, Großmann (87.)

DJK Bamberg II -
SpVgg Lettenreuth 3:0

Die erste gute Chance besaß der Aufsteiger, die er aber nicht nutzen konnte. Die junge Don-Bosco-Zweite fand dann langsam ins Spiel und zeigte die bessere Spielanlage. Auch läuferisch war man den Gästen voraus. In der 25. Minute kam ein langer Ball von Paata Zhgenti zu Marc Eckstein, der per Kopfball ins lange Eck zum Führungstreffer erfolgreich war. Die DJK machte weiter das Spiel und hatte gute Möglichkeiten. In der 30. Minute klärte der Gästetorwart einen Schuss von Elias Arneth, der Abpraller kam zu Martin Körner, der aber auch an Surenthiran scheiterte. Nach dem Wechsel wurden die "Gelb-Grünen" immer stärker und drängten die Gäste in die Defensive. Nach gutem Zuspiel von Marc Eckstein auf Martin Körner (52.) überwand dieser ungehindert mit einem Flachschuss ins kurze Eck den Gästetorwart Venthan Surenthiran zum 2:0. Lettenreuth hatte in der zweiten Hälfte keine Torchance zu verzeichnen und hatte es schwer, ins Spiel zu finden. In der 64. Minute ging ein strammer Schuss von Marc Eckstein an den Außenpfosten des Gästetores. Nach gutem Pass von Matthias Gerner traf Florian Schmauser (68.) nur den Pfosten. Marcus Lauterbach (82.) drosch aus acht Metern freistehend den Ball weit über das Tor. Don Bosco wurde aber noch mit dem längst fälligen 3:0 in der 88. Minute belohnt: Nach guter Ablage von Tobias Reißner auf den ebenfalls eingewechselten Daniel Bogensperger traf dieser aus der Drehung sehenswert in den Winkel.
DJK Bamberg II: Kraus - Braun, Leicht, Gerner, Zhgenti, Rosiwal, Lauterbach, Körner (80. Reißner), Arneth (65. Bogensperger), Eckstein (83. Rosenberger), Schmauser /
SpVgg Lettenreuth: Surenthiran - Beier, Di. Fischer, Eberth, Catlakcan, Baumann, Da. Fischer, Lins (55. Beloch), Kraus (65.Pfaff), Treusch, Partsch (86. Stottele) / SR: Steinbach (Ahorn) / Zuschauer: 75 / Tore: 1:0 Eckstein (25.), 2:0 Körner (52.), 3:0 Bogensperger (88.)
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren