Lichtenfels
Fussball

Kreisligavorschau: Acht Spiele, kein Sieg

Die SG Roth-Main und die SpVgg Ahorn warten in ihren Kreisligen nach dem achten Spieltag auf das erste Erfolgserlebnis.
Artikel einbetten
An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga Coburg/Lichtenfels ziehen der VfB Einberg und der SC Sylvia Ebersdorf ungestört ihre Kreise. Das abgeschlagene Schlusslicht SpVgg Ahorn hält ohne einen Punkt aus acht Spielen die Rote Laterne. Vorletzter ist der Vorjahreszwölfte TSV Bad Rodach.
In der Kreisliga Kronach liegt der ASV Kleintettau nach seinem 2:0-Sieg gegen den SC Jura Arnstein weiterhin in Front, hinter dem Zweiten FC Burgkunstadt ist ein breites Verfolgerfeld angesiedelt. Am Tabellenende wartet die SG Roth-Main auf ihren ersten Sieg.


Kreisliga Coburg

TSV Staffelstein -
SpVgg Ahorn

Ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden erkämpfte sich der TSV Staffelstein beim FC Coburg II. Ein Befreiungsschlag in Richtung Tabellenmitte war dieses Ergebnis für die Badstädter allerdings nicht. Im heutigen Heimspiel gegen den Rangletzten zählt für den Tabellenelften nur ein Sieg. Die Gäste haben ihre bisherigen acht Begegnungen allesamt verloren und stehen ohne Punkt mit 5:37 Toren am Ende des Klassements.

DJK Lichtenfels -
VfB Einberg

Aufsteiger DJK Lichtenfels ging beim Zweiten SC Sylvia Ebersdorf leer aus und musste mit einer 0:3-Niederlage die Heimreise aus dem Coburger Land antreten. Heute erwarten die DJK-Fußballer den Spitzenreiter VfB Einberg. Gegen den Titelaspiranten aus der Großgemeinde Rödental droht den Platzherren weiteres Ungemach: Die Gäste sind in dieser Serie noch unbesiegt. Schon ein Remis wäre für die Lichtenfelser ein Erfolg.


Kreisliga Kronach

TSV Ludwigsstadt -
FC Marktgraitz

Die beiden punktgleichen Teams des TSV Ludwigsstadt und des FC Marktgraitz haben bislang recht bescheiden abgeschnitten - ihr Rückstand zum Tabellenzweiten FC Burgkunstadt beträgt bereits sechs Zähler. Die Frankenwälder trennten sich zuletzt im Derby beim Dritten SV Wolfers-/Neuengrün 1:1 und die "Graatzer" verloren das Kerwaspiel beim Aufsteiger FC Burgkunstadt mit 0:1.

TSV Marktzeuln -
FC Burgkunstadt

Der Bezirksliga-Absteiger TSV Marktzeuln (7.) feierte zuletzt beim Neuling DJK-SV Neufang (6.) einen 4:0-Sieg und ließ hierbei Ball und Gegner nach Belieben laufen. So möchten die Fans der "Zeulner" ihre Mannschaft öfters sehen. Der Zweite FC Burgkunstadt landete gegen den unberechenbaren Elften SC Jura Arnstein einen 1:0-Sieg. Beide Mannschaften trennen vor der morgigen Begegnung sechs Punkte.

SCW Obermain -
FC Mitwitz II

Mit einem verwandelten Foulelfmeter schaffte der SCW Obermain in einem umkämpften Spiel beim SV Friesen II einen 1:0-Auswärtssieg. Dieser "Dreier" bescherte den Jurastädtern zugleich den Sprung auf den vierten Tabellenplatz. Der Neuling FC Mitwitz II (12.) kam zu Hause gegen den Vorletzten FC Stockheim über eine torlose Punkteteilung nicht hinaus. Dennoch besteht für die Hausherren keine Veranlassung, die Mannschaft aus dem Frankenwald zu unterschätzen.

SC Jura Arnstein -
TSV Weißenbrunn

Nach seiner 0:2-Niederlage beim Tabellenführer ASV Kleintettau hat der SC Jura Arnstein (11.) nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die Relegationsplätze. Der Rangfünfte TSV Weißenbrunn blamierte sich zuletzt mit einer 0:1-Heimniederlage im Nachbarduell gegen den Drittletzten FC 08 Kronach. Dennoch bleiben die Frankenwälder als Fünfter in Reichweite zum Aufstiegsrelegationsplatz.

FC Kronach -
SG Roth-Main

Die Kronacher haben bei ihrem 1:0-Erfolg beim TSV Weißenbrunn ein deutliches Lebenszeichen gesetzt. Morgen wollen die Hausherren gegen die SG Roth-Main mit einem weiteren Dreier nachlegen. Die Gäste unterlagen zuletzt zu Hause gegen den TSV Steinberg mit 2:4 und sind als Rangletzter auch nach acht Spielen ohne Sieg. Ein Punkt und frustrierende 5:37 Tore sind die Negativbilanz des Fusionsvereins.


Kreisliga Bamberg

DJK Teutonia Gaustadt -
SpVgg Rattelsdorf

Nach ihrem überraschenden 2:1-Erfolg beim SC Kemmern sind die Teutonen vom vorletzten Platz auf Rang 12 geklettert. Von ihren sieben Punkten haben die Gaustadter sechs Zähler in der Fremde errungen. Gegen die SpVgg Rattelsdorf (9.) wollen die DJK-Fußballer den ersten Sieg der Saison auf eigenem Platz einfahren. Die Gäste waren bei ihrer jüngsten 0:4-Heimpleite gegen den TSV Burgebrach völlig von der Rolle und spielten weit unter ihrer Normalform.
SV Tütschengereuth -
FSV Unterleiterbach

Nach seinem Totopokal-Aus beim Kreisklassisten FC Baunach kann sich der SV DJK Tütschengereuth wieder voll auf die Verbandsrunde in der Kreisliga konzentrieren. Die "Staabeißer" sind im Tabellenmittelfeld auf Platz 10 angesiedelt. Die Abstände der DJK-Fußballer zum zweiten Rang und zum ersten Abstiegsplatz betragen jeweils vier Punkte. Der FSV Unterleiterbach (10.) musste sich auf eigenem Rasen gegen die DJK Stappenbach mit einem 4:4 begnügen.

ASV Sassanfahrt -
SV Zapfendorf

Der derzeitige dritte Tabellenplatz des Neulings ASV Sassanfahrt kommt für viele etwas überraschend. Dieses gute Abschneiden der "Violetten" kommt allerdings nicht von ungefähr. Es ist vielmehr das Ergebnis von konstant guten Leistungen der "Süsselfohrer". Haargenau die gleichen Einschätzungen gelten für den Rangzweiten SV Zapfendorf.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren