Lichtenfels
Fussball

Kreisklasse: Lichtenfelser "Siedler" verlieren Duell der Tabellennachbarn

Der 18. Spieltag der Fußball-Kreisklasse ging am Wochenende witterungsbedingt nur zur Hälfte über die Bühne.
Artikel einbetten
Der Lichtenfelser Keeper Markus Grünewald schnappt sich den Ball vorOliver Meindlschmidt. Foto: Heinrich Weiß
Der Lichtenfelser Keeper Markus Grünewald schnappt sich den Ball vorOliver Meindlschmidt. Foto: Heinrich Weiß
Der 18. Spieltag der Fußball-Kreisklasse ging am Wochenende witterungsbedingt nur zur Hälfte über die Bühne. Aus der Spitzengruppe war lediglich der TSF Theisenort im Einsatz. Passen mussten unter anderem Tabellenführer Johannisthal, sein Verfolger FC Schwürbitz und der TSV Küps.


Kreisklasse 2 Lichitenfels

SV Fischbach -
Sied. Lichtenfels 1:0 (1:0)

Auf schwerem Geläuf entwickelte sich von Anfang an eine umkämpfte Partie der Tabellennachbarn. Die Heimelf fand jedoch besser ins Spiel und näherte sich langsam dem Tor der Gäste an, ohne jedoch dabei zwingende Chancen zu erspielen. Ein Schuss von Michel aus 16 Metern war das einzige Highlight der ersten Hälfte.
Auch in der zweiten Halbzeit waren Chancen Mangelware. Dann jedoch entschied Christopher Schedel mit seinem Schuss aus 20 Metern die Partie zugunsten des SV, der nun mit 27 Zählern zum Tabellenmittelfeld aufgeschlossen hat. mp

SSV Oberlangenstadt -
SpVgg Isling 3:5 (2:1)

Schon in den ersten Minuten hatte der SSV durch Becker, Weimer und Rollmann sehr gute Chancen. In der 5. Minute traf Weimer nach Vorarbeit von Rollmann nur die Querlatte. Der erste Islinger Angriff führte durch einen schnellen Konter zum 1:0 durch Zollnhofer. Nach 17 Minuten knallte Rollmann den Ball aus kurzer Distanz unhaltbar zum Ausgleich ins Netz. Acht Minuten später war es wiederum Rollmann, der sich auf der Außenbahn gegen drei Islinger durchsetzte und zum 2:1 einlupfte. Nach der Pause erhöhte Gebert auf 3:1 für den SSV. Im Anschluss jedoch drehte Gästespieler Kauppert innerhalb von 25 Minuten mit einem Hattrick das Spiel und brachte die Islinger in Front. Eine Minute vor dem Schluss gelang Fischer noch der 3:5 Endstand. jr

FC Baiersdorf -
FV Mistelfeld 1:1
Mistelfeld dominierte die erste Hälfte und bekam nach etwa 25 Minuten einen Foulelfmeter zugesprochen. Heimkeeper Michael Will entschärfte diesen jedoch gut, so dass es weiterhin beim 0:0 blieb. In der 39. Minute erlief Steffen Hetzelt einen langen Ball, behauptete sich gut gegen zwei Verteidiger und den Gästetorwart und schob ins leere Tor ein. Nach dem Seitenwechsel glichen die Gäste in der 63. Minute aus: Auch hier war es ein langer Ball, der von Baiersdorfs Torwart nicht richtig verarbeitet wurde, woraufhin ein Mistelfelder Stürmer das Leder abluchste und quer auf den erst frisch eingewechselten Ahmed Canshur passte. Dieser hatte keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen. Im Anschluss hatte der FCB die Möglichkeit zur Führung, scheiterte jedoch innerhalb von Sekunden zweimal am Pfosten. Es blieb beim gerechten Unentschieden. red

VfR Schneckenlohe -
TSF Theisenort 1:2 (1:0)
Tore:
1:0 Beyer (17.), 1:1 Wich (69.), 1:2 Buckreus (90.) / SR: Löwlein


Kreisklasse 3 Coburg

TSV Gleußen -
TSV Scheuerfeld 2:6
Vor dem Wechsel sah es noch nicht nach der deutlichen Abfuhr für die Hausherren aus, die zu jenem Zeitpunkt nach Toren von Rubek und Feiler mit 2:0 vorne lagen. Doch sollte sich dies nach Wiederbeginn ändern. Die Gäste zeigten sich nun präsenter und entwickelten viel Druck auf das TSV-Gehäuse und erspielten sich nun zahlreiche Möglichkeiten, von denen sie dann auch sechs nutzten. Aufgrund der Steigerung ging der deutliche Sieg letztlich auch in Ordnung. Für die Tore sorgten zwei Mal Pätzold, Kasumlari, Ebersbach, Unsorge und ein Gleußener per Eigentor. di

SV Ketschendorf II -
DJK/FC Seßlach 7:2
Eine erneut deutliche Niederlage musste Schlusslicht Seßlach im Derby gegen den Tabellennachbarn hinnehmen. Bereits beim Wechsel lagen sie hoffnungslos mit 0:4 im Hintertreffen. Nach Wiederbeginn gestalteten sie die Begegnung etwas offener, ohne jedoch den Hausherrenerfolg in Gefahr zu bringen. Bastian Müller gelangen zwei Tore, doch am Ende gab es am klaren Sieg der Platzherren nichts zu deuteln. di
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren