Weismain
Volkslauf

Kordigast ruft die Bergläufer

Am kommenden Samstag geht es zum elften Mal hinauf auf den Hausberg der Weismainer und Kunstadter.
Artikel einbetten Artikel drucken
Der Reiz des Kordigast-Berglaufes liegt daran, dass er in der kalten Jahreszeit stattfindet. Der Lauf findet bei jedem Wetter statt. Die Teilnehmer stapften in der Vergangenheit auch schon durch Schnee. Foto: pr
Der Reiz des Kordigast-Berglaufes liegt daran, dass er in der kalten Jahreszeit stattfindet. Der Lauf findet bei jedem Wetter statt. Die Teilnehmer stapften in der Vergangenheit auch schon durch Schnee. Foto: pr
"Der Berg ruft", und zwar zum Kunstadter und Weismainer Hausberg, dem Kordigast. Der TV Weismain lädt dorthin zum elften Mal zu einem Volkslauf ein. Der Startschuss fällt am Samstag, 9. Dezember, um 13 Uhr. Ab 11.30 Uhr erfolgt die Startnummernausgabe am städtischen Bauhof.
Das Rennen gilt als dritter Lauf zum Obermain-Berglauf-Cup 2017. Die Strecke führt ab dem Kastenhof Richtung Kordigast. Nach einem Kilometer auf Asphalt haben die Teilnehmer auf einem befestigten Weg den Anstieg zum Kordigast zu bewältigen. Nach einer Umrundung des Berges und einem heftigen kurzen Anstieg ist dann das Ziel am Gipfelkreuz erreicht. Der Lauf findet bei jedem Wetter statt. Die Startgebühr für Anmeldungen bis Freitag, 8. Dezember, unter www.tv-weismain.de beträgt zehn Euro.


Anmeldefrist bis 8. Dezember

Nachmeldungen sind gegen eine Extragebühr von drei Euro bis 30 Minuten vor dem Start vor Ort möglich. Duschen und Umkleiden sind im Vereinsheim des SCW Obermain im Waldstadion vorhanden.
Der Organisator des Laufes, Heinrich Grebner, rechnet mit über 100 Startern. Knapp 5000 m und 245 Höhenmeter hinauf auf das Kordigastplateau haben die Läufer zurückzulegen. Die schnellste Läuferin und der schnellste Läufer aus dem Weismainer Stadtgebiet werden zusätzlich Korches-Bergkönigin bzw. Korches-Bergmeister 2017. Minderjährige Läufer müssen eine Einverständniserklärung der Eltern vorlegen. Gewertet werden bei Damen und Herren in verschiedenen Altersklassen. Auch gibt es eine Mannschaftswertung der teilnehmenden Vereine.
Ausrichter ist der örtliche Turnverein, der vom SCW Obermain, der Bergwacht Kulmbach und der FFW Weismain unterstützt wird. Die Sieger im Obermain-Berglaufcup erhalten jeweils einen Geldpreis. Jeder Teilnehmer erhält einen Sachpreis. Für die schnellsten Männer und Frauen gibt es Pokale. Die drei schnellsten Mannschaften dürfen sich über Preise der Weismainer Püls-Bräu freuen. Die Bergkönigin und der Bergmeister erhalten den Wanderpokal. red
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren