Ebensfeld
Fußball

Kellner folgt auf Gunreben in Ebensfeld

Der Fußball-Bezirksligist TSV Ebensfeld hat seine Suche nach einem Nachfolger für den zum Saisonende ausscheidenden Trainer Klaus Gunreben beendet.
Artikel einbetten Artikel drucken
Oliver Kellner, hier noch als Trainer des TSV Marktzeuln, übernimmt ab der Saison 2018/19 den TSV Ebensfeld. Foto: Archiv/Gunther Czepera
Oliver Kellner, hier noch als Trainer des TSV Marktzeuln, übernimmt ab der Saison 2018/19 den TSV Ebensfeld. Foto: Archiv/Gunther Czepera
Wie unser Partnerportal anpfiff.infoberichtet, wird Oliver Kellner der Nachfolger. Für den 40-Jährigen ist die Bezirksliga kein Neuland, er trainierte zuletzt den TSV Marktzeuln, vorwiegend in der Kreisliga Kronach und ein Jahr in der Bezirksliga, ehe man sich nach einer Niederlagenserie im September 2017 trennte.
"Oliver Kellner hat bei mehreren Vereinen unter Beweis gestellt, dass er erfolgreich arbeiten kann, und hat uns mit seiner anpackenden Art in den gemeinsamen Gesprächen überzeugt", so TSV-Vorsitzender Norbert Böhmer zu den Gründen, die letztlich zur Zusammenarbeit mit dem 40-jährigen Übungsleiter geführt haben.
Kellner begründete seine Zusage mit der sportlichen Attraktivität des TSV. "Außerdem kenne ich etliche Spieler persönlich, habe kurze Anfahrtswege zum Verein, pflege seit einiger Zeit auch gute Kontakte zu Vorsitzendem Norbert Böhmer und bin vom gesamten Umfeld des Vereins insgesamt sehr positiv überzeugt", so Kellner, dessen Bruder Christian als Vorgänger von Gunreben lange Jahre die Ebensfelder trainiert hatte. red
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren