Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Festwochenende

Korbmarkt-Auftakt in Lichtenfels

Der 38. Lichtenfelser Korbmarkt hat begonnen. Zum Auftakt mit dem traditionellen Einzug der Marktteilnehmer strömten bereits viele Besucher in die Stadt.
Mit grünen Weidenzweigen in den Händen zogen die Flechthandwerker auf den Marktplatz.Popp
 
von RAMONA POPP
Es ist wieder Korbmarkt. Pünktlich um 18 Uhr begann am Freitag der traditionelle Einzug der Marktteilnehmer vom Oberen Tor hinunter zum Marktplatz, wo auf der Bühne der Bieranstich stattfand. Zumindest während dieses offiziellen Programmteils blieben die vielen Besucher noch von Regen verschont und es war von den Temperaturen her durchaus angenehm. Regen setzte später ein. Die Wetterprognosen für dieses Wochenende sind nicht die besten - bleibt zu hoffen, dass den Flechthandwerkern, ihren Bewunderern und allen Freunden des Korbmarktes mehr sonnige Abschnitte beschert sein mögen.
Ein schönes Bild ergab sich beim Einzug dadurch, dass der gesamte Lichtenfelser Stadtrat und die Flechthandwerker grüne Weidenzweige in den Händen hielten. Am Podium angekommen, stellten sie diese zu einem dicken Strauß zusammen, der auch als Bühnendekoration etwas hermachte. Wie immer dabei waren die Zapfendorfer Mädchengarde und der Fanfarenzug der Pfadfinder St. Georg, auch internationale Gäste, die von Korbstadtkönigin Maria I. begrüßt wurden.
Einen Moment zum Schmunzeln gab es beim Anstechen der drei bereitstehenden Bierfässer durch Bürgermeister Andreas Hügerich, Landrat Christian Meißner und Christin Sell (Kiel) als Vertreterin des Bundesinnungsvorstands des deutschen Flechthandwerks. Letztere schlug mit dem hölzerne Schlegel allzu schwungvoll zu und traf dabei zuerst nicht den Hahn, sondern den bereitgehaltenen gläsernen Maßkrug. Moderator Frank Ziegler interpretierte dies als positives Zeichen - denn Scherben sollen ja bekanntlich Glück bringen.
Während am Auftaktabend das Feiern im Mittelpunkt steht, wird am Samstag und Sonntag das Flechtkulturfestival als Kern des Korbmarktes im Fokus stehen. Als nächstes Highlight wird am Samstagmittag, ab 12.30 Uhr, der Auftritt von Mäc Härder erwartet. Der fränkische Kabarettist ist der Schirmherr des 38. Korbmarktes.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.