Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Lichtenfels

Polizeibeamte in Bamberg am Samstag auf dem Rückzug, nachdem dort eine Kundgebung von Neonazis verboten worden war und eine Gegendemo stattgefunden hatte. In Lichtenfels kam es am späten Nachmittag des selben Tages zu einem Aufmarsch von rund 45 Rechten. Foto: S. Martin

Rechtsextremismus

"Wegschauen das falsche Signal"

Lichtenfels Bürgermeister Hügerich informierte den Stadtrat über seine Initiative zu einer Gegen-Demo am Samstag, als ganz kurzfristig eine rechtsgerichtete Kundgebung angekündigt worden war. Die Stadt will Lehren daraus ziehen.  artikel-link

Franziska, Christiane, Veronika und Katharina (von links) von der Tanzsportgruppe Ebensfeld freuen sich auf die Silvesterfeier. Foto: Matthias Einwag

Jahreswechsel

Gespannte Neugier auf 2016

inFranken-Plus Lichtenfels Wie die Menschen im Kreis Lichtenfels feiern und wie die ehemalige Staffelsteinerin Désirée Uhl in England das neue Jahr begrüßt, lesen Sie auf dieser Seite. Die Umfrage ergab, dass großer Wert darauf gelegt wird, den Silvesterabend und die Neujahrsnacht gemeinsam zu feiern.  artikel-link

Junge Asylbewerber beim Sterneflechten in einem Arbeitsraum der Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung in Lichtenfels  Foto: Popp

Asylbewerber

Sterne flechten und anderen helfen

Lichtenfels Junge Flüchtlinge, die die Lichtenfelser Berufsschule besuchen, haben auch Flechtunterricht. Nun beteiligen sie sich an einer Hilfsaktion auf dem Weihnachtsmarkt. Am Montag und Dienstag verkaufen sie dort selbst gemachte Sterne aus Weidenschienen. Der Erlös dient der Aktion "Sternstunden".  artikel-link

Soll nach Ansicht der Bundesnetzagentur bald nicht mehr alleine stehen: die 380-Kilovolt-Höchstspannungsleitung durch das Coburger Land, hier bei Großgarnstadt. Foto: Berthold Köhler

Stromtrasse

"P 44 mod.": Sonntag Groß-Demo in Rödental

LKR Coburg Ob in Rödental, Weidhausen, Marktgraitz oder Redwitz - die Bürgermeister aus den Landkreisen Coburg und Lichtenfels machen gegen die modifizierten Pläne für den Bau einer Stromtrasse zwischen Schalkau und Grafenrheinfeld mobil. Jetzt haben sie auch die Bundestagsabgeordneten zur Hilfe gerufen.  artikel-link

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 (9 Seiten)