Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Lichtenfels

Der Ägyptologe Dr. Alfred Grimm vom Bayerischen Nationalmuseum in München hat sich in den Archiven auf die Suche gemacht und viel Interessantes über die Geschichte des Steins von Dendur herausgefunden. Das "Destillat" seiner Recherchen floss in die Ausstellung und den Katalog ein. Foto: Matthias Einwag

Geschichte

Der 643. Stein liegt in Banz

inFranken-Plus Kloster Banz Der Stein von Dendur war viele Jahre lang ein Zankapfel. Nun bleibt er für immer in Banz. Alfred Grimm hat die Geschichte des ägyptischen Artefakts nachgezeichnet und die Ausstellung "Vom Nil an den Main" geschaffen.  artikel-link

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 (7 Seiten)