Lichtenfels
Wanderstrecken (5)

Wandern im Landfkreis Lichtenfels - Die Vier-Brunnen-Tour

Die Vier-Brunnen-Tour hat ihren Ausgangspunkt bei Buch am Forst und bietet Überraschendes.
Artikel einbetten
Besonders idyllisch wird es, wenn es am Wallenbrunnen vorbeigeht. Foto: Günter Reinlein
Besonders idyllisch wird es, wenn es am Wallenbrunnen vorbeigeht. Foto: Günter Reinlein
+8 Bilder

Dieser attraktive Rundwanderweg mit dem gelben Punkt wurde neu aufgestellt, da der alte VierBrunnen-Weg durch den Autobahnbau zerschnitten wurde. Er bietet dem Wanderer vor allem Natur und Stille und führt mal auf Forstwegen, mal auf schmalen Waldpfaden entlang. Und die vier wunderschönen Brunnen mit ihrem glasklaren Quellwasser laden zum Verweilen und einer Kostprobe ein.
Wir starten die Wanderung in der Ortsmitte von Buch, wo genügend Parkmöglichkeiten bestehen und auch eine der neuen großen Wandertafeln platziert ist (bei der Bushaltestelle), und erreichen den gelben Punkt über die schwarze 5 auf gelbbraunem Grund. Hier entscheiden wir uns, zuerst den Adolf-Stegner-Brunnen anzusteuern und die Tour im Uhrzeigersinn zu erwandern. Wir halten uns rund einen km auf freier Fläche zunächst stets geradeaus in nördliche Richtung und versäumen es nicht, die überraschenden Ausblicke von hier auf den Staffel- und Veitsberg sowie auf Kloster Banz aus einer völlig neuen Perspektive wahrzunehmen. Am Waldrand angekommen, ist es bis zum Stegner Brunnen nicht mehr weit, der windgeschützt am Rand eines lichten Buchenwaldes liegt und mehrere Sitzmöglichkeiten für eine erste kurze Pause bietet.
Wir gehen weiter und biegen bald halbrechts auf einen schönen Pfad, der uns am Hahnberg vorbei wieder auf einen Forstweg bringt. Von hier wandern wir - stets dem gelben Punkt auf Forststraßen folgend - bis zur Ortsverbindungstraße nach Forsthub, die wir nach gut 100 m verlassen und rechts abbiegen, anschließend die Autobahn unterqueren und kurz danach schon am Wallenbrunnen mit einer gemütlichen Verweilzone ankommen. Die Nähe zur Autobahn ist an diesem beschaulichen Ort kaum wahrnehmbar und lädt zu einer zweiten Pause ein. Nach der Fortsetzung der Wanderung auf einem kurvigen, auf und ab verlaufenden Streckenabschnitt bringt man geradeaus einen Trampelpfad in einer Art Waldschneise hinter sich (zurzeit auf Grund von Waldarbeiten einige aufgewühlte Bereiche), bevor man erneut auf einen Forstweg stößt, der einen zur nächsten Hinweistafel leitet, von der aus der etwa 150 m lange Abstecher zum Mönchsbrunnen in idyllischem Ambiente zum Verweilen animiert. Von der genannten Tafel ist der Schifferbrunnen in etwa 20 Minuten erreicht, der auf diesem Abschnitt auch Teil des 3er Rundwanderweges ist, der demnächst vorgestellt wird. Neben der Quelle des Schifferbrunnens ist der wunderschöne Bachbereich hervorragend für eine Naturerkundung auch mit Kindern geeignet. Weiter dem gelben Punkt folgend, erreicht man auf attraktiven Pfaden und Forstwegen das "Buchentor", wo man den Wald verlässt, die Autobahn unterquert und über die gelbbraune 5 wieder zum Ausgangspunkt der Tour zurückkehrt.
Länge der Rundwanderung: gut 16 km, reine Gehzeit (ohne Pausen): 4,5 Sunden

Einkehrmöglichkeiten :keine in Buch, ansonsten breit gefächertes Angebot in Lichtenfels

Tipps Zwar gibt es in Buch keine Gastronomie mehr, aber eine Metzgerei am Ortsende bietet die Möglichkeit, sich eine Vesper für unterwegs zu organisieren. Im Spätsommer und Herbst kommen bei entsprechender feuchter Witterung auch Pilzfreunde bei dieser Tour auf ihre Kosten. Auf der Passage vom Mönchs- zum Schifferbrunnen ist dann allerdings auch mit einigen sumpfigen Bereichen zu rechnen, bei denen festes Schuhwerk von Vorteil ist.

Wanderkarte ist für 50 Cent in der Tourist-Info Lichtenfels erhältlich

Hinweis : In der kommenden Woche wird die attraktive Kurzvariante des Pfades der Flechtkultur vorgestellt

Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren