Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Preis

Theresa Dauer aus Weismain ist ein echter Champion

Die 15-jährige Theresa Dauer ist ein Multitalent und in vielen Bereichen engagiert. Dafür erhielt sie jetzt eine hohe Auszeichnung.
Theresa Dauer spielte zu ihrer eigenen Ehrung Fagott, Studienrat Thomas Schaller begleitete sie auf der Gitarre. Foto: privat
 
Eine 15-jährige Weismainerin ist zum oberfränkischen Realschulchampion gekürt worden. Theresa Dauer erhielt bei einer Feierstunde im Ausbildungszentrum der Rehau AG den ersten Preis in der Kategorie "kulturell-musisch".

Der Wettbwerb "Oberfränkischer Realschulchampion" ist ein bayernweit einmaliges Projekt, bei dem Schule und Wirtschaft eng zusammenarbeiten. 21 Realschulen aus dem Bezirk hatten Vorschläge eingereicht, mitunter hatten sich die Schüler auch direkt beworben.

Eine Jury, in der Eltern sowie Vertreter der Wirtschaft und der Schulen saßen, musste insgesamt 39 Bewerbungen bewerten, die in den Kategorien soziales Engagement, Sport, kulturell-musisch und "MINT" eingereicht worden waren.

Hinzu kamen noch einmal 21 Preisträger in der Kategorie Schulleistung.


"Ein Hoch auf uns"


Johannes Koller, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberfranken, brachte in Anlehnung an den bekannten Song "Ein Hoch auf uns" von Andreas Bourani zum Ausdruck, dass an diesem Abend schulische Champions gekürt werden, die mit Leib und Seele in den fünf Kategorien aus eigenem Antrieb mehr tun, als verlangt wird.

Vor allem für die Wirtschaft seien die an diesem Abend gewürdigten Leistungen von höchster Wichtigkeit. Der Titel Realschulchampion sei einzigartig in Bayern und werde zum mittlerweile fünften Mal verliehen, so Koller. Die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste unterstreiche die Bedeutung der Veranstaltung. Im Vorfeld der eigentlichen Preisverleihung wurde in einer Talkrunde das Projekt Realschulchampion aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.


Bildung im digitalen Zeitalter


Michael von Hertell, Leiter des Bereichs Berufsausbildung bei der Rehau AG, Ministerialrat Rüdiger Wieber, Sertel Köse vom Landeselternverband der Realschule und die Auszubildende Sophia Liebe beantworteten Fragen rund um das Projekt, zur Realschule im Allgemeinen sowie zum Thema "Bildung im digitalen Zeitalter".
Anita Küfner, Tanja Wiemann und Jens Scheler, Mitarbeiter der Dienststelle des Ministerialbeauftragten in Oberfranken, führten gekonnt durch ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm, das durch einen musikalischen Beitrag von Theresa Dauer auf ihrem Fagott eröffnet wurde. Begleitet wurde sie dabei von dem Musiklehrer Thomas Schaller, der das Stück "Pilgrim" eigens für das Fagott komponiert hat.

Theresa Dauer wurde mit dem ersten Preis in der Kategorie "kulturell-musisch" ausgezeichnet. Gründe hierfür gibt es viele. So ist die 15-jährige Weismainerin in der heimatlichen Kirchengemeinde als Ministrantin, Sternsingerin und Sängerin im Kirchenchor tätig. Sie gründete und dirigiert den Kinderchor. Derzeit bereitet sie sich auf den Abschluss als staatlich geprüfte Chorleiterin vor und das nebenbei zur anstehenden Mittleren Reifeprüfung im Juni 2017 an der Realschule Burgkunstadt.

Und auch an ihrer Schule engagiert sich Theresa über das übliche Maß hinaus und bereichert das Schulleben einzigartig mit ihrem Talent und Können. So war und ist sie regelmäßig mit ihrem Fagott als Solistin oder als Mitglied der Schulband am musischen Abend und bei der Zeugnisübergabe an die Abschlussschüler aktiv.


Tutorin und Schauspielerin


Zum Fagottspiel kam die Musikerin bereits mit vier Jahren während eines Tages der offenen Tür an der Musikschule. Zusätzlich lernte sie in den Folgejahren Klarinette und legte mehrere Leistungsabzeichen ab.
In verschiedenen Orchestern der Landkreise Lichtenfels und Kronach ist sie derzeit aktiv. Theresa nimmt am Wahlfach Schulspiel teil und hatte in den vergangenen Jahren immer eine wichtige Sprecherrolle inne. Als Zehntkässlerin kümmert sie sich in diesem Jahr zudem noch als Tutorin um die Anliegen jüngerer Schüler und Schülerinnen an der Realschule Burgkunstadt.

Trotz der zahlreichen Aktivitäten außerhalb des Unterrichts kommen ihre schulischen Leistungen nie zu kurz - Theresa gehört zu den Besten ihrer Klasse. Die Schulfamilie dankte auch den Eltern für die großartige Unterstützung und Förderung. Vieles wäre ohne dieses vorbildliche Engagement überhaupt nicht möglich.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.