Lichtenfelser Realschüler feiern ihren Abschluss

106 Entlassschüler wurden an der Lichtenfelser Herzog-Otto-Schule verabschiedet; 63 sogar mit der mittleren Reife. Dabei offenbarte sich ein gutes Schulklima.
Einen besondern Rückblick hatten sich die Entlasschüler ausgedacht.
 
106 Entlassschüler der Herzog-Otto-Mittelschule feierten am Donnerstagabend gemeinsam mit ihren Familien und Lehrern das erfolgreiche Ende ihrer Schulzeit. Konrektorin Elisabeth Nikol begrüßte dazu viele Gäste aus Politik und Wirtschaft, von Schulen sowie ehemalige Schüler und Lehrkräfte.
Zu einer besonders schönen Tradition an der Herzog-Otto-Mittelschule zählt der feierliche Einmarsch der Entlassschüler mit ihren jeweiligen Klassenlehrern. Eine weitere Tradition ist es, die Feier unter ein musikalisches Motto zu stellen. In diesem Jahr lautete es "Move in the right direction". Konrektorin Elisabeth Nikol nahm Bezug auf den Song von Gossip. Sie wünschte den Absolventen viel Kraft, Mut und den Willen, die Ziele, die sie sich für ihr weiteres Leben gesteckt haben, auch zu erreichen. Sicher könnten Stolpersteine, Schlaglöcher und andere Hindernisse immer wieder auftreten, wichtig sei es jedoch, sich davon nicht beeindrucken zu lassen und nicht aufzugeben. Sie hätten mit der Wahl eines Berufes oder der Entscheidung, eine weitere Schule zu besuchen, die Weichen für eine selbst bestimmte Zukunft gestellt.
Lobende Worte fand auch Schulleiter Wolfgang Fischer. Ziel der Schule sei es gewesen, aus unwissenden Schülern wissende Schüler zu machen. "Eltern und Lehrern ist dabei nicht entgangen, was ihr für Fortschritte gemacht habt", lobte Fischer. Die Schule habe ihnen das Rüstzeug fürs Leben mitgegeben. Besonders freute es ihn, dass 63 Schüler die mittlere Reife erreicht haben. Den Entlassschülern gab der Schulleiter den Rat mit auf dem Weg, lebenslang zu lernen und dabei auch mobil zu sein. "Wichtig ist, dass ihr die Antwort in der Zukunft sucht und euch zu einer festen Persönlichkeit entwickelt", sagte Fischer.
Bürgermeisterin Bianca Fischer überbrachte den Absolventen die Glückwünsche der Stadt und ermunterte sie gleichzeitig, ihren Weg zu gehen. "Setzen Sie ihre Fähigkeiten ein und lassen Sie sie nicht verkommen. Arbeiten Sie an sich und seien Sie neugierig!" Elternbeiratsvorsitzende Doris Gernert machte den jungen Leuten Mut, den ersten Schritt zu wagen. "Denn mit dem erste Schritt gebt ihr eurem Leben eine neue Richtung."
Die Schule durfte sich über eine Elternspende von 1000 Euro freuen.
Auch seitens der Schüler gab es viel lobende und unterhaltsame Worte. Im Namen ihrer Mitschüler bedankten sich Katharina Werner, Ulrike Koch und Carolin Klein bei ihren Eltern und Lehrern. Eine besondere Idee hatten Jaqueline Greim und Saime Bali und ein knappes Dutzend weiterer Absolventen, die auf humorvolle Art und Weise ihre Schulzeit und die Eigenheiten ihrer Pädagogen Revue passieren ließen. Für die einzelnen Ereignisse des Rückblicks gab es kommentierende Bewertungen wie "schön", "nicht schön" und "oh". Demnach war die Abschlussfahrt nach London "sehr schön". Einen Eindruck davon erhielten die Besucher über die eingeblendeten Aufnahmen von dieser Fahrt. Einige Lehrer durften sich über eine besondere Aufmerksamkeit freuen.
Insgesamt war es eine schöne Feier, die für ein außerordentlich gutes Schulklima spricht. Die musikalische Leitung lag in den Händen von Gerhard Waldschütz und begeisterte mit einer Mischung bekannter Songs.
Für hervorragende Leistungen erhielten folgende Schüler eine besondere Würdigung: für die neunten Klassen Jeannine Salewski, Daniel Zeis, Kevin Murmurachi, Alexandra Trautwein, Natalja Rolsing und Marcel Holzer; für die zehnten Klassen Bianca Schröder, Jessica Dauer, Katharina Werner, Sarah Hilpert, Karina Oppel, Jürgen Stamm, Ulrike Koch, Lukas Donath, Michaela Schwemmlein und Lisa Walder.

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Kommentieren


Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)

Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:  *
gewünschtes Passwort:  *
Wiederholung Passwort:  *
E-Mail:  *
Anrede:
Frau Herr  
Vorname:
Nachname:
* Ich bin mit den Verhaltensrichtlinien einverstanden
Ich möchte mir exklusive Leservorteile nicht entgehen lassen und gestatte der Mediengruppe Oberfranken – Zeitungsverlage GmbH & Co. KG und deren verbundenen Unternehmen mir auch nach Ablauf des Abonnements telefonisch und per E-Mail Vorteilsangebote zu unterbreiten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Community-Teilnahme *
Ich möchte kommentieren und eigene Leserbeiträge verfassen Ich möchte nicht kommentieren und keine eigene Leserbeiträge verfassen  


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Schreiben sie Bamberg rückwärts und klein!: