Ebensfeld
Kurios

Dritter Streich: Wieder Kot in Kapelle im Kreis Lichtenfels

Bereits zweimal wurde die Kirche in Ebensfeld Opfer eines unbekannten "Kotsetzers". Jetzt hat es auch die Friedhofskapelle im Ort erwischt.
Artikel einbetten
Ein Unbekannter hat einen Kothaufen in der Friedhofskapelle in Ebensfeld hinterlassen. Es ist der dritte Vorfall dieser Art in EbensfeldFoto: Ramona Popp
Ein Unbekannter hat einen Kothaufen in der Friedhofskapelle in Ebensfeld hinterlassen. Es ist der dritte Vorfall dieser Art in EbensfeldFoto: Ramona Popp
Der Ort Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) ist zum dritten Mal von einem unbekannten "Kotsetzer" heimgesucht worden.

DiePfarrkirche Ebensfeld hatte es bereits zweimal erwischt ,zuletzt am 3. Februar. Am Dienstag entdeckte nun ein Mitarbeiter des Bauhofs in der Friedhofskapelle an der Prächtinger Straße erneut einen Kothaufen, meldet die Polizei.

Der Tatzeitpunkt liegt wohl zwischen Donnerstag, 8 Uhr, und Montagabend. Da die Kapelle nachts versperrt ist, muss der Unbekannte tagsüber sein großes Geschäft hinter dem Altar der Kapelle verrichtet haben.

Sachdienliche Hinweise zum Geschehen nimmt die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Telefonnummer 09573/22230 entgegen.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren