Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Show

Bilderbuch der Tanzkunst

Acht Tanzgruppen aus Vereinen, Schulen und Fitnessstudios der Region begeisterten.
Die Turnerschaft Lichtenfels schickte die "Jazz Dance Crew".
 
von KLAUS GAGEL
Der 16. Tanztreff des TV Weidhausen sprengte alle Rekorde. Die Michelauer Mainfeldhalle war bis auf den letzten Platz gefüllt. Wer, wie fast alle Besucher mit dem Auto gekommen war, musste bei strömenden Regen einen langen Fußmarsch in Kauf nehmen, um überhaupt in die Halle zu gelangen.
Es ist das faszinierende Zusammenspiel aus farbenfrohen Lichtern, geheimnisvoll strahlendem Nebel und den anmutigen Bewegungen der Tänzerinnen, das stets aufs Neue verzaubert. Tanzgruppen aus acht Vereinen, vier Tanz- und Fitnessstudios und einer Schule aus den Landkreisen Coburg, Lichtenfels und Kronach verzauberten das begeisterte Publikum mit nicht weniger als 25 abwechslungsreichen Darbietungen.
Initiiert wurde die einzigartige Tanzshow vor 16 Jahren von der damaligen TVW-Abteilungsleiterin für Gymnastik und Tanz, Heidrun Hopfenmüller. Gemeinsam mit ihrer Nachfolgerin Melanie Riedel moderierten die beiden das zweistündige Programm.
"DanceForFun" - schon der Name der Gruppe, mit der der TV Weidhausen als Veranstalter den bunten Abend offiziell eröffnete, war Programm. Mit Elementen aus dem Hip-Hop und dem Jazztanz versprühte die Grupp von Bianca Lima Charme und Lebensfreude zum mitreißenden Auftakt. Es folgte ein Höhepunkt auf den anderen. Wirkungsvoll unterstrichen wurden die fließenden und dann wieder rasanten Bewegungen von den faszinierenden Lichteffekten, die das PA-Design Coburg an die Wände und den Hallenboden zauberte.


Folklore zum Rock 'n' Roll

Wie in einem bunten Bilderbuch wurden den Zuschauern die unterschiedlichsten Tanzrichtungen dargeboten vom Hip-Hop der "Starmoves Adults" aus dem Lichtenfelser Fitnessstudio "Injoy" bis hin zum Folkloretanz des TV Oberwallenstadt, der unter seinem Trainer Bernd Schuster einen Kreistanz als Paartanz zur Rock 'n' Roll-Musik zeigte. Den Kontrast dazu bildete die Zumba Crew des Fitnessstudios Injoy, und die Gruppen des FC Trieb, der wie schon in den Vorjahren mit "Expression" und den "Diamond-Girls" das Programm bereicherte.
"Step to he beat" hieß es beim TV Unterwallenstadt und gleich mit vier Tanzgruppen war "Dance4Fun" aus Mitwitz vertreten. Die Turniergarde "Show II" konnte bereits viele Pokale nach Mitwitz holen, und so begeisterten die Tänzer mit einem Medley getanzt vom der Rheinischen Garde. Vom "Fluch der Karibik" ließ sich die Teeniegarde II inspirieren während die Teenis I passend zu Girls, Girls, Girls ihren Showtanz zeigten. Überaus anspruchsvoll war auch der Showtanz mit Hebungen zur Musik "Thriller" der Show-Gruppe I.
Die "Jazz Dance Crew" der Turnerschaft Lichtenfels gehört ebenso zu den treuen Teilnehmern wie die "Dancing Queens" vom TSG Ebensfeld. Mit den zwei Tanzgruppen "The Nameless" und "The Crushers" bereicherte das Tanzstudio "Move&Dance Center Coburg" der Abend. Besonders gespannt war man auf die neuartige Tanzrichtung "Breakletics", einer Kombination aus Breakdance und Hip-Hop, die nicht nur für Jugendliche angeboten wird. Aufsehen erregte auch der Karnevalsverein Weidach mit "Emotion Dance". An die 30 Tänzerinnen präsentierten einen Showtanz zum Thema "in Venedig ist Maskenball" unter der Leitung von Julia Haug.
Erst seit zwei Jahren gibt es die Gruppe "FreeZE's" beim TSV Markzeuln. Die 14 jungen Mädchen tanzen zu aktueller Musik und zu den Hits aus den Charts. Zu den Preisträgern im Schultanzwettbewerb gehört die Tanz-AG "Next Step" des Gymnasiums Burgkunstadt. Trotz des Handicaps ihrer Trainerin hatten sie eigens für den Abend einen modernen Tanz auf den Titel "El missmo sol" einstudiert.
Ein ganz besonderes Höhepunkt war eine Darbietung, die man von den vorausgegangenen 15 Tanztreffs noch nicht gesehen hatte. "Pole Dance Fitness" stellt enorme Anforderungen an die Fitness der Tänzerinnen. Was beim Tanz an der Stange oft so schwerelos aussieht, erfordert jede Menge Muskelkraft und Ausdauer. Es ist im Grunde die perfekte Mischung aus Turnleistung und Ballett. Federführend in der Region ist hier das Tanzstudio "Prestige in Küps", wo Nelly Feininger eine Gruppe junger Damen an diese anspruchsvolle Darbietung herangeführt hat.


Fast jede Altersgruppe dabei

Einmal mehr lieferte damit der 16. Tanztreffpunkt den schlagenden Beweis dafür, wie vielseitig der Tanzsportausgeübt werden. Es gibt keine Altersgruppe, die sich hier nicht wiederfindet. Vielleicht eine Anregung für die Zuschauer, selbst aktiv zu werden. Alle Gruppen, die teilnahmen, würden sich über Neuankömmlinge freuen.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.