Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Streitigkeiten

Altenkunstadt: Familienstreit eskaliert - Vater droht das Haus anzuzünden

In Altenkunstadt ist am Montagnachmittag ein Familienstreit eskaliert. Der Vater musste in Gewahrsam genommen werden.
In Altenkunstadt ist am Montagnachmittag ein Familienstreit eskaliert. Der Vater musste in Gewahrsam genommen werden. Symbolbild: Tobias Hase/dpa
 
Am späten Montagnachmittag rief eine 21-Jährige bei der Polizeiinspektion Lichtenfels an und sagte, dass sie von ihrer Mutter geschlagen werde. Beim Eintreffen der gerufenen Polizeistreife war die Situation zunächst ruhig, wie die Polizei berichtet.

Noch während der Anzeigenaufnahme kochte der Streit wieder hoch und nun mischte sich auch der 51-jährige Lebensgefährte der Mutter ein. Er störte die Anzeigenaufnahme massiv und redete aggressiv auf die 21-Jährige ein. Aus diesem Grund wurde ihm ein Platzverweis erteilt, dem er jedoch nicht nachkam.

Stattdessen trat er gegen einen Schrank und wollte zurück in die Wohnung gelangen. Auch drohte er, das Haus anzuzünden. Aus diesem Grund wurde er von den anwesenden Polizeibeamten gefesselt und wegen seines Verhaltens in Gewahrsam genommen.

zum Thema "Blaulicht"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.