Suche

77-Jährige aus Redwitz ist tot

Seit Juli wurde eine 77-Jährige aus Redwitz vermisst. Im September fand ein Bauhofarbeiter ihre Leiche.
77-Jährige aus Redwitz ist tot Symbolbild: Christopher Schulz
 
Die am Montagnachmittag bei Redwitz gefundene Leiche ist identifiziert. Es handelt sich zweifelsfrei um die seit Juli vermisste 77-Jährige aus Redwitz a.d.Rodach, teilte die Polizei mit.

Die demenzkranke Rentnerin war am 20. Juli zu Fuß von zu Hause weggegangen. Bereits in den Abend- und Nachtstunden aber auch in der weiteren Folge begannen intensive Suchmaßnahmen der Lichtenfelser Polizei sowie der Kripo Coburg. Dabei kamen neben einem Polizeihubschrauber und Suchhunden auch Taucher zum Einsatz. Nachdem die Suche erfolglos verlief wandten sich die Angehörigen auch an die Öffentlichkeit.

Am Montagnachmittag fand ein Bauhofmitarbeiter die sterblichen Überreste einer Frau in einer Wiese bei Redwitz. Die Kripo Coburg hat daraufhin die Ermittlungen zur Identifizierung und Klärung der Todesursache aufgenommen.

Wie die rechtsmedizinische Untersuchung am Donnerstag belegte, handelt es sich bei der aufgefundenen Leiche um die 77-jährige Vermisste. Bei der Untersuchung stellten die Pathologen keinerlei Anzeichen eines gewaltsamen Todes fest. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen somit nicht vor.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.