Ebern

Rosl und Blubber blubbern

„Rosl, hast scho ghört, der Kreis verkäfft sei Sparkass.“ „Ach, Blubber, was ist denn schon wieder mit meinem Hassfurter Nachbarn los? Was blubberst du heute wieder für einen Käse?“ „Naja, ich hab mir gedacht, der Landkreis ärchert sich scho lang über den Namen ‚Ostunterfra...
Artikel einbetten
Illustration20
„Rosl, hast scho ghört, der Kreis verkäfft sei Sparkass.“

„Ach, Blubber, was ist denn schon wieder mit meinem Hassfurter Nachbarn los? Was blubberst du heute wieder für einen Käse?“

„Naja, ich hab mir gedacht, der Landkreis ärchert sich scho lang über den Namen ‚Ostunterfranken‘ vo derra Sparkass. Und etzt hat er die Gelächenheit ergriff und stößt des Kässla ab.“

„Ach, was sich mein lieber Nachbar wieder ausspinnt. Die Sparkasse wird nicht verkauft, sondern sie fusioniert mit der Sparkasse unserer Mutterstadt Schweinfurt.“

„Du wesst duch, dass ma so neumodisch Wörterli bei uns net kennt. Also da hamsa in an lichtn Moment beschlossn, aus zwee Sparkassn könnert ma eine mach.“

„Ja genau, Blubber, und sie soll jetzt Sparkasse Schweinfurt-Hassberge heißen.“

„Rosl, ich sach dir, des hamsa bwusst so gmacht, weil die Leut nachert denk soll, ma hätt Schweinfurt-Hassfurt gsacht.“

„Ach, mein lieber Blubber, da ist doch kein Hintergedanke dabei. Du bringst mir noch die lieben Eberner und Hofheimer gegen uns auf.“

„Na ich wess net, Rosl.“

„Ach, Blubber. Es ist doch ganz einfach. Die hätten freilich auch Sparkasse Schweinfurt-Ostunterfranken nehmen können.“

„Und warum hamsa des net gmacht, Rosl?“

„Ach Blubber, du musst dich einfach an die vorgegebene Sprachregelung halten. Also, das ist so: Weil in Hassfurt die Suchmaschine im Internet ‚Ostunterfranken‘ nicht so gut finden kann, hat man ‚Hassberge‘ genommen.“

„Axo, Rosl, dann sach ich des des nexte Mal so. Ich glaab halt bloß, des mir des net so richtig aaner glaub wird.“

„Ach, Blubber, wenn sich alle an diese Sprachregelung halten, der Landrat und sonst alle noch, dann kann man das schon so verkaufen. Die Eberner und Hofheimer sind doch einsichtige Menschen, die verstehen sogar, wenn man ihnen das Krankenhaus vor der Nase zusperrt oder die Lebenshilfe wegnimmt.“

„Na, da hast a wieder recht, Rosl!“
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren