Sonnefeld

Herbstturnier bei der RSG Frankenhof

Auch die RSG Frankenhof in Sonnefeld wurde ein Opfer der widrigen Wetterverhältnisse in Zusammenhang mit dem Sturmtief "Xavier". Waren schon am Freitag nachmittag die Dressurreiter nass geworden, öffnete der Himmel ausgerechnet am Sonntagnachmittag nochmal so richtig seine Schleusen und lud erheblic...
Artikel einbetten Artikel drucken
P1010008
Auch die RSG Frankenhof in Sonnefeld wurde ein Opfer der widrigen Wetterverhältnisse in Zusammenhang mit dem Sturmtief "Xavier". Waren schon am Freitag nachmittag die Dressurreiter nass geworden, öffnete der Himmel ausgerechnet am Sonntagnachmittag nochmal so richtig seine Schleusen und lud erhebliche Regenmengen in kürzester Zeit über dem Turnierplatz ab. Die letzten 3 Reiter des M-Springens hatten mit äußerst unschönen Bedingungen zu kämpfen. So schnell wie die Schauer kamen, waren sie auch schon wieder vorbeigezogen und die letzte Siegerehrung konnte auch noch auf dem Springplatz durchgeführt werden. Diese Hauptprüfung des Turniers wurde aufgrund der hohen Nennungszahlen in 2 Abteilungen gewertet. Angetreten waren schließlich 38 Starter für die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M*. Die erste Abteilung ging nach Thüringen, es siegte Andreas Misch auf Accassia von der RSG Sünna, die 2. Abteilung gewann Marc Krüger vom RJC Main-Steigerwald auf Graf Leon. Von der RSG Frankenhof kam Sina Meyer auf Cornetto auf Platz 5.
Man hätte sich halt doch etwas mehr Sonne und ein bisschen höhere Temperaturen gewünscht, so waren die Zuschauerfelder sehr überschaubar, auch etliche Reiter waren entgegen den sehr hohen Nennungszahlen lieber daheim geblieben. Meistens warm und trocken saß die Richtertruppe, Franz Eichelsbacher, Frank-Peter Filß und Matthias Hopf und schaute aus ihrem Turm auf das was Parcourschef Steffen Bühling mit seinem Team auf den Springplatz gezaubert hatte. Trotz des ergiebigen Regens in den letzten Tagen und auch nochmal von Samstag auf Sonntag waren die Bodenverhältnisse wie immer bestens.
Begonnen hatte das Turnierwochenende am Freitag Nachmittag schon recht feucht, kühl, immer wieder Schauer. Hier waren die Leidtragenden die Dressurreiter. Die erste Prüfung, eine A**-Dressur entschied Isabell Schülein auf Que Sera für sich, sie startet für die RSG Frankenhof. Ebenfalls für die RSG Frankenhof Jenny Pfaff mit Gräfin auf Rang 4, Dagmar Winter auf Sylvano Rang 6 und Stella Fiedler auf Der Feine als 7. Die anschließende Dressurreiterprüfung Klasse A* wurde aufgrund der eingangs hohen Nennungszahlen in 2 Abteilungen gewertet. Hier siegte in der 1. Abteilung Lisa Auer auf Rosenprinz vor Leonie Schramm auf Daylight, Melissa Eichler auf Grandezza und Carolin Kohles auf Clickit (alle RSG Frankenhof). Die 2. Abteilung gewann Viola Augustin auf Paula vom RFV Birkenreuth, hier von der RSG Frankenhof auf Rang 2 Amelie Kohles auf Flirt Royal und Jenny Pfaff auf Gräfin auf Rang 5.
Luise Hopf auf Rubino (RFV Sonnefeld u.U.) konnte schließlich die Dressurreiterprüfung der Klasse E für sich entscheiden, für den Frankenhof auf den Plätzen Jule Roos auf Luipold und Sophia Barth auf Moritz.
Der Samstag begann kühl aber trocken mit einer Dressurprüfung der Klasse L. Diese gewann Candy Flemming von der RG TSV Beiersdorf auf Roncalli. Für die RSG Frankenhof zweimal auf Rang 6 Dagmar Winter auf Sylvano und Isabell Schülein auf Que Sera.
Der anschließende Springreiter-Wettbewerb wurde von Viola Augustin auf Paula aus Birkenreuth gewonnen, auf Rang 6 Lenia Schramm auf Selina und Tina Bauer auf Imperia auf Rang 8 (beide RSG Frankenhof).
Leonie Schramm siegte auf Daylight im E-Stilspringen, auf den Platz 5 Jule Roos auf Luipold und auf Rang 11 Tina Bauer auf Akira sowie Jacob Feyler auf Manolito.
In der 1.. Abteilung der Stilspringprüfung Klasse A* siegte Claudia Spieler vom RC Küps auf Quel Spectacle, Rang 3 für Allegra Vazquez, Rang 6 an Amelie Kohles auf Flirt Royal und Rang 9 an Melissa Eichler auf Grandezza. Die 2. Abteilung gewann vom gastgebenden Verein Lea Gesslein auf Canzajo, Luisa Rauschert von der RSG Frankenhof auf Cabbano auf Rang 2, Julia Beyer auf Calimero Rang 4. Abteilung 3 wurde gewonnen von Fabio Völk vom RC Küps auf Bobby Brown.
Höhepunkt des 2. Turniertages eine Mannschaftsspringprüfung der Klasse A*. Hier siegte das Team mit dem etwas eigenartigen Namen "Lumpi`s Kinder-friends", bestehend aus Stella Panzer vom RV Grafenrheinfeld, Selina Herbig vom RJC Main-Steigerwald, Julia Beyer von der RSG Frankenhof und Jakob Schaller vom RC Küps.
Der Sonntag früh (hier war wettertechnisch noch alles gut, vielleicht etwas kühl, aber trocken), begann mit einer Springprüfung der Klasse A**, hier gewann die 1. Abteilung Pauline Wöckel von der RGS Coburg-Rödental auf Ludje, Julia Beyer vom Frankenhof auf Rang 4 und 8, die 2. Abteilung ging an Sina Gohlisch RFV Sonnefeld u.U. auf Cem, die 3. Abteilung an Michael Ullrich vom RFV Haßfurth auf Shikimi, hier Luzie Spichal (RSG Frankenhof) auf Rang 6. Eine Springprüfung der Klasse L schloss sich an, hier gewann Abteilung 1 Matthias Neubert aus Behrungen auf Coral Dream. Aus Sicht des Frankenhof Luisa Rauschert auf Cabbano auf Rang 3 und Julia Beyer auf Calimero und Cleo auf Rang 8 und 9. Die 2. Abteilung des L-Springens gewann Jakob Schaller vom RC Küps auf Cloudy, Lena Ultsch vom Frankenhof auf Rang 4., die 3. Abteilung ging an Carolin Kubus vom RFV Sonnefeld u.U. auf Good Feeling, hier Carolin Kohles von der RSG Frankenhof auf Platz 5.


Alle Ergebnisse des Turniers, die jetzt hier nicht erwähnt werden konnten, über die Seite www.frankenhof-sonnefeld.de

 
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren