Egon Klar kommt

 
von Liesefranken (Leserbeitrag)

Wer sich über die immer gleichen Gesichter im Wahlkampf zu Recht beklagt, kann sich nun freuen: Die Eberner CSU hat ein Plakat mit einem neuen Gesicht aufgestellt. Darauf steht: „Klar für unser Land“.

Nach näherem Augenschein steht fest: Es handelt sich um den Kandidaten Egon Klar aus dem Maroldsweisacher Gemeindeteil Gückelhirn. Er will am 24. September bei der Bundestagswahl als Kanzlerkandidat antreten. Unsere Aufnahme entstand vor einem Zirkuswagen am Eberner Festplatz.

Egon Klar ist den Menschen im Heimatkreis aber noch nicht sehr bekannt. Wie von den Heimatzeitungen zu erfahren war, soll er deshalb in den kommenden Wochen verstärkt, als Freier Mitarbeiter getarnt, Wahlpropaganda in Form von Zeitungsartikeln unter das Volk mischen. Wenn alles klappt, dann müsste Egon Klar nach eigenen Berechnungen der CSU Ebern die Wahl gewinnen.



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.