Windparks Bürgerwald Ebern / Lichtenstein-Buch: Die ganze Wahrheit muss unverzüglich auf den Tisch!

 
von Salbud (Leserbeitrag)

1. Wozu müssen im Bürgerwald Ebern (am Tonberg bei Kirchlauter) 90,90 Hektar und im Zeilbergwald zwischen Lichtenstein und Buch 49,55 Hektar dem Landschaftsschutzgebiet (Naturpark) entwidmet werden?

2. Bedeutet dies nicht in beiden Fällen, dass viel mehr Platz als nur für vier Windräder geschaffen wird?

3. Sind mehr als vier Windräder pro Waldgebiet vorgesehen, evtl. später?

4. Wenn ja, warum erzählt man der Öffentlichkeit, es ginge nur um jeweils vier Windräder? Für den Bürgerwald seien vier Windräder „akzeptabel“ sagte Altbürgermeister Herrmann (infranken.de, 24.05.2016)

Wie viele Hektar müssen pro Windrad veranschlagt werden? Angenommen es wären 3 Hektar, dann könnten bis zu DREISSIG Windräder im Bürgerwald Ebern gebaut werden. Stimmt das?

Es muss jetzt Schluss sein mit verschwiegenen Stadträten, Gemeinderäten, Bürgermeistern, Kreisräten inkl. Landrat! Die Bürger/innen haben Anspruch auf ehrliche und vollständige Informationen!



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.