Neustädter Zeugen Jehovas zum Kongress in Nürnberg

 
von JZ-Neustadt (Leserbeitrag)

Der Besuch der Regionalkongresse der Religionsgemeinschaft ist seit langem eine gute Gewohnheit vieler Zeugen Jehovas. Alljährlich im Sommer finden sich Tausende Zeugen Jehovas in mehreren Großstädten Deutschlands in Fußballstadien ein. Für die Neustädter ist wie die Jahre zuvor das Grundig-Stadion in Nürnberg Anlaufpunkt. Dort werden ab Freitag den 15.07. bis Sonntag, den 17.07. nahezu 10.000 Anwesende aus Franken und angrenzenden Regionen erwartet. Das Motto der dreitägigen Veranstaltung lautet: "Bleibe Jehova gegenüber loyal". Die Vorbereitungen hierzu laufen auf Hochtouren. Jugendliche aus der hiesigen Gemeinde haben sich zusammen mit vielen anderen Gläubigen diese Woche aufgemacht um beim Aufbau mitzuhelfen. Carina Nidhoff aus der Ortsversammlung sagt: "Man ist schon in gewisser Vorfreude wenn man allein schon im Stadion ist und mit Glaubensbrüdern zusammenarbeiten kann. Zudem kommen Erinnerungen aus den vergangenen Jahren hoch, wenn man zum Beispiel die aufgestellten Taufbecken sieht. Ich freue mich riesig, wenn ab Freitag Tausende hier die Reihen füllen. Wir haben extra nochmals den Staub von den Sitzplätzen entfernt, obwohl das Stadion ja gereinigt übergeben wurde. Aber die Besucher kommen ja nicht in Freizeitkleidung und jeder soll sich richtig wohl fühlen.”

Der Kongress wird von den Gläubigen als Highlight des Jahres empfunden. Ziel der Veranstaltung ist es, das Thema Loyalität in seiner gesamten Bandbreite auf das Leben eines Christen zu projizieren. Die Programmgestaltung umfasst 49 Vorträge, zahlreiche Interviews, zwei biblische Spielfilme sowie 35 Videoclips die verdeutlichen sollen, wie sich Loyalität im Alltag zeigt und warum sie sich auch im 21. Jahrhundert lohnt. Dabei geht es vordergründig um die Frage, wie man ein gutes und loyales Verhältnis zu anderen entwickeln und erhalten kann. Die Programmbeiträge, werden eine Vielfalt von Anregungen geben die Bindung zu Freunden, Familienmitgliedern und vor allem zum Schöpfer zu stärken."

Ein Höhepunkt des Kongresses ist am Sonntag, dem 17. Juli 2016 um 11:20 Uhr der Hauptvortrag mit dem Thema „Loyale Liebe besiegt den Hass – warum?“. Die menschliche Gesellschaft wirkt heute mehr gespalten und zersplittert er als je zuvor. Die zentralen Fragen des Hauptvortrags sind: Ist es realistisch, darauf zu hoffen, dass Hass und Gewalt einmal ein Ende haben? Wie soll das gehen? Und wer will das schaffen? Der Hauptvortrag geht auf Aussagen Jesu aus der Bergpredigt ein, in denen er seine Nachfolger zur Deeskalation aufforderte. Zudem wir auf die Zeit hingewiesen, in der die Menschheit den Hass überwunden haben wird. Das vollständige Kongressprogramm, sowie weitere Informationen sind auf www.jw.org, der Homepage von Jehovas Zeugen, abrufbar.

Wie schon im letzten Jahr begrüßen die deutschsprachigen Zeugen wieder ca. 1.200 rumänisch sprechende Glaubensangehörige im Stadion, die das Programm simultan in ihrer Muttersprache verfolgen können.

Insgesamt werden in Deutschland 78 deutsch- und fremdsprachige Kongresse in 15 Orten durchgeführt. Sie werden ausschließlich durch freiwillige Spenden finanziert. Der Kongress in Nürnberg ist Teil einer weltweiten Serie von mehreren hundert Kongressen, die zwischen Mai 2016 und Januar 2017 in nahezu allen Ländern stattfinden.

Trailer: Spielfilme zum Kongress 2016
https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/grosse-kongresse/drama-trailer-kongressfilm-2016/
Video: Impressionen von internationalen Kongressen:
http://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/grosse-kongresse/videoclip-internationale-kongresse



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.