Kulmbach
Liebesbeweis

Wer hat Lenas Herz genommen?

Lena Vetter fragt: Wo ist der silbrig glänzende Anhänger, den die 21-Jährige 2014 für ihren Freund am Geländer der Mainbrücke im Grünwehr anbrachte?
Artikel einbetten Artikel drucken
Dieses Schloss in Herzform brachte Lena Vetter im April 2014 am Geländer der Brücke im Grünwehr an. Nun aber ist es weg - wie alle anderen der rund 50 Liebesschlösser.Jochen Nützel
Dieses Schloss in Herzform brachte Lena Vetter im April 2014 am Geländer der Brücke im Grünwehr an. Nun aber ist es weg - wie alle anderen der rund 50 Liebesschlösser.Jochen Nützel
+4 Bilder
Dreieinhalb Jahre hing es da, als sichtbarer Beweis einer tiefen Verbundenheit. Glitzerte in der Sonne, trotzte Regen, Schnee und Wind. "Ich liebe Dich" war auf der Vorderseite des metallenen Herzens eingraviert. Drehte man es um, stand das Datum 7.4.2013 zu lesen. An jenem Tag im April vor vier Jahren kam Lena Vetter mit ihrem Freund Niklas Hoffmann zusammen.


Ein Geschenk

Der Bruder der 21-Jährigen hatte für seine Holde bereits ein Herz am Geländer der Brücke im Grünwehr angebracht. "Ich dachte mir: Was für eine schöne Idee, dieses Geschenk mache ich meinem Liebsten auch", sagt die junge Frau und lächelt.

Das Lächeln ist ihr vor einer Woche vergangen. Als sie mir ihrem Niklas, wie so oft, über die Brücke schlenderte, fiel beiden sofort auf: Das Schloss ist weg. "Aber nicht nur unseres: Alle waren fort, ich schätze mal rund 50 Stück hingen dort."

Rätselraten und Schulterzucken bei den Verliebten. Wer könnte so etwas tun oder veranlasst haben? Und noch bohrender die Frage: Wo ist das herzige Schloss abgeblieben? "Wenn es einen guten Grund gab, die Schlösser zu entfernen, mag das so sein. Aber ich hätte es gerne wieder", sagt Lena Vetter. Wo aber soll sie suchen? Wen fragen?


Auftrag an den Bauhof

Die BR fragt für die junge Kulmbacherin bei der Stadtverwaltung nach und landet schließlich bei Hauptamtsleiter Uwe Angerman. Er bekundet: Ja, die Schlösser wurden von Mitarbeitern des Bauhofs entfernt. "Ich bitte um Verständnis für die Maßnahme, aber die Stadt trägt die Verkehrssicherungspflicht für die Brücke", sagt er gegenüber der BR. Man habe die Schlösser "bis zu einem gewissen Maß" hängen lassen.

Im Rahmen einer Brückenprüfung, die regelmäßig vorgenommen wird, wurden aber mehr als 50 solcher Liebesschlösser gezählt. "Die Geländer sind eine notwendige Absturzsicherung. Es gab den entsprechenden Hinweis eines Ingenieurbüros, wonach festgestellt wurde, dass durch rostendes Metall offenbar die Verzinkung der Geländer schon in Mitleidenschaft gezogen worden war."

Weil die Stadt die Unterhaltskosten nicht ins Uferlose ansteigen lassen wolle und könne, habe der Bauhof entsprechend gehandelt und die Schlösser entfernt. Das Geländer ist danach neu gestrichen worden. "Das geht aber verständlicherweise nicht um die Schlösser herum", sagt Angermann. Die Schlösser seien nicht verschrottet worden, sondern lagerten im Bauhof. "Sie können dort abgeholt werden."

Lena Vetter jedenfalls ist dankbar, dass ihr Liebesbeweis offenbar doch nicht für immer verloren ist. "Ich werde heute noch zum Bauhof fahren."
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren