Kulmbach
Vortrag

Wenn zu viele Nervenzellen feuern

Ulrike Kempf-Grosch, Leiterin der Epilepsieberatung Oberfranken , wird am Mittwoch, 29. November, um 18.30 Uhr zum Thema Epilepsie referieren.
Artikel einbetten
Archiv/psdesign1/fotolia.com
Archiv/psdesign1/fotolia.com
+1 Bild
Die Themen Vorsorgevollmacht , Patientenverfügung und Krebs standen bisher im Mittelpunkt von Leserveranstaltungen, die auf großes Interesse stießen. Daher laden nun die Fachverlage der Mediengruppe Oberfranken, zu der auch die Bayerische Rundschau gehört, zu einem weiteren Informationsabend ein. Diesmal geht es um Epilepsien .

Sie sind die häufigsten neurologischen Erkrankungen des zentralen Nervensystems, deren Ursachen, Erscheinungsbilder und Verlaufsformen sehr unterschiedlich sein können. Neben medizinischen Fragestellungen wirft die Krankheit vielfach auch psychische und soziale Probleme auf.


Um 18.30 Uhr geht's los

Die Leiterin der Epilepsieberatung Oberfranken, Diplom-Sozialpädagogin (FH) Ulrike Kempf-Grosch, wird am Mittwoch, 29. November, im Verlagshaus in der E.-C.-Baumann-Straße 5 ab 18.30 Uhr ausführlich über das Thema sprechen.

In dem Vortrag wird ein Überblick gegeben über Ursachen, Anfallsformen, Diagnostik und Behandlungsformen sowie über den Umgang mit der Erkrankung und Lösungsansätze für die häufigsten sozialen Schwierigkeiten.


Eintritt frei, Spenden erbeten

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei, allerdings freuen sich die Organisatoren über eine kleine Zuwendung zugunsten des Spendenvereins der Mediengruppe Oberfranken, "Franken helfen Franken". Anmeldeschluss ist Donnerstag, 23. November.

Die maximale Teilnehmerzahl im Veranstaltungsraum liegt bei 100 Personen. Sollten sich mehr Kulmbacher für das Thema interessieren, werden die Plätze nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung vergeben.

Was Vortrag zum Thema Epilepsie

Wann Mittwoch, 29. November, 18.30 Uhr

Wo Verlagsgebäude der Bayerischen Rundschau, Veranstaltungsraum zweiter Stock

Anmeldung Unter Telefon 09221 /949494 (Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr) oder im Internet unter www. inFranken.de/abovorteil - Anmeldeschluss ist der 23. November.

Eintritt Der Eintritt für den Abend ist frei.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren