Heubsch
Unfall

Überschlag bei Kasendorf: Unfallursache ermittelt

Die Polizei schließt einen technischen Defekt am Fahrzeug oder Alkohol am Steuer aus.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die vier Insassen kamen lebend aus dem Golf raus - alle waren verletzt, das Fahrzeuge hatte nur noch Schrottwert. Foto: Stephan Tiroch
Die vier Insassen kamen lebend aus dem Golf raus - alle waren verletzt, das Fahrzeuge hatte nur noch Schrottwert. Foto: Stephan Tiroch
Die Ursache des schweren Verkehrsunfalls, der sich am 9. Juli um 21 Uhr auf der Staatsstraße 2190 bei Kasendorf ereignete, ist geklärt. Damals kam ein VW Golf, der Richtung Kasendorf unterwegs war, in der Rechtskurve bei Heubsch von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich.

Aber die vier Insassen hatten Glück: Sie konnten lebend, wenn auch verletzt geborgen werden. Am schlimmsten erwischte es den 18-jährigen Fahrer, der per Hubschrauber in eine Klinik gebracht wurde.

Nach Angaben der Kulmbacher Polizei ist ein technischer Defekt am Fahrzeug auszuschließen. Es war auch kein Alkohol im Spiel. Die Ermittler gehen von einem Fahrfehler - vermutlich infolge von nicht angepasster Geschwindigkeit - als Unfallursache aus. Die vier Insassen mussten nicht lange im Krankenhaus bleiben; auch nicht der Fahrer, dessen Verletzungen weniger schwerwiegend als zunächst angenommen waren.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren