Kulmbach
Fussball

TSV-Neudrossenfeld siegt knapper Sieg in Baiersdorf

Der TSV Neudrossenfeld gewann mit viel Anstrengung und etwas Glück gegen den Baiersdorfer SV.
Artikel einbetten
Levin Pauli (hier gegen Quelle Fürth) brachte den TSV Neudrossenfeld gegen den Baiersdorfer SV zunächst in Führung. Die Gastgeber konnten ausgleichen, das Spiel war bis zum Ende hart umkämpft.  Foto: P. Mularczyk/ Archiv
Levin Pauli (hier gegen Quelle Fürth) brachte den TSV Neudrossenfeld gegen den Baiersdorfer SV zunächst in Führung. Die Gastgeber konnten ausgleichen, das Spiel war bis zum Ende hart umkämpft. Foto: P. Mularczyk/ Archiv
+1 Bild
Über weite Strecken neutralisierten sich die Landesligisten Baiersdorf und Neudrossenfeld am Sonntagnachmittag im Mittelfeld. TSV-Trainer Werner Thomas beschreibt die Partie als "kampfbetont". Erst wenige Minuten vor dem Schlusspfiff konnten die Gäste vom TSV Neudrossenfeld das Spiel für sich entscheiden. Das brachte die Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz.


Landesliga Nordost

Baiersdorfer SV -
TSV Neudrossenfeld 1:2 (1:1)

Bis in die 28. Minute glichen sich die Mannschaften aus, dann traf Levin Pauli zur Gästeführung. Wenige Minuten später hagelte es die erste Gelbe Karte für den Neudrossenfelder Gareis in dem zweikampflastigen Spiel. Auf der Gegenseite zeigte Schiedsrichterin Marina Bachmann fünf Minuten später Christopher Lee gelb. Wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte Christian Wondra für die Gastgeber ausgleichen. Die zweite Hälfte bestand fast nur aus Mittelfeldgeplänkel, mit leichter Überlegenheit für die Gastgeber. In der 86. Minute traf Gareis zum glücklichen 2:1-Endstand für Neudrossenfeld - was auch TSV-Trainer Thomas so sah: "Es war ein etwas glücklicher Sieg in einem kampfbetonten Spiel", resümiert er. "Wir sind nicht richtig ins Spiel gekommen. In der zweiten Hälfte hatten wir Glück, dass die Baiersdorfer nicht in Führung gegangen sind. Und auch der Treffer von Gareis zum Ende kam etwas glücklich, das muss ich zugeben. Andererseits hat die Mannschaft an sich geglaubt und bis zum Ende ihr Spiel durchgezogen."


Erkenntnisse für Topspiel

Aus dem Spielverlauf nehme Thomas wichtige Erkenntnisse für das Topspiel gegen den Tabellenzweiten SC Feucht mit, das am Samstag stattfindet: "Wir müssen aggressiver Verteidigen und vorne schon die Bälle holen. Es sollte nicht passieren, dass wir so viel mit hohen Bällen arbeiten müssen." red

Schiedsrichter:
Bachmann. - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 Pauli (28.), 1:1 Wondra (40.), 1:2 Gareis (86.)
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren