Kulmbach
Fussball

"Stanich" ist wieder in der Spur

Der TSV Stadtsteinach feierte gegen den SC Hummeltal einen späten Sieg. Den Schwung will die Mannschaft mit ins Spiel gegen den Uni/Post-SV Bayreuth nehmen.
Artikel einbetten
Zwei späte Treffer verhalfen dem TSV Stadtsteinach zum Sieg über den SC Hummeltal.  Foto: Archiv/Muck
Zwei späte Treffer verhalfen dem TSV Stadtsteinach zum Sieg über den SC Hummeltal. Foto: Archiv/Muck
Der TSV Stadtsteinach hat am vergangenen Spieltag der Fußball-Kreisliga Bayreuth/Kulmbach den ersten Sieg gefeiert und will den Rückenwind jetzt im Spiel gegen den Uni/Post-SV Bayreuth nutzen. Allerdings treffen die "Stanicher" auf einen Gegner, der schwer einzuschätzen ist.
Nach dem Auswärtssieg gegen den TSV St. Johannis Bayreuth jubelten die Kupferberger auch gegen SG Gesees/Mistelbach II - ein Traumstart für die Weber-Elf. Am Wochenende steht nun die Auswärtspartie in Engelmannsreuth bevor. Der VfB Kulmbach empfängt Bavaria Waischenfeld, der FC Frankenwald hat in der Kreisliga Hof die SG Ort/Oberweißenbach zu Gast.


Kreisliga Bayreuth/Kulmbach

TSV Engelmannsreuth -
FC Kupferberg

Der FC Kupferberg war nach dem überraschenden Auftaktsieg beim TSV St. Johannis Bayreuth auch im ersten Heimspiel der Saison gegen die SG Gesees/Mistelbach II erfolgreich. Die Mannschaft von Trainer Alexander Weber gewann souverän mit 2:0. Ganz so leicht war die Partie in der Anfangsphase allerdings nicht, sagt Weber: "Da war es schon ein wenig zäh. Die SG stand in der ersten Halbzeit relativ stabil."
Neuzugang David Benda erlöste die FC-Anhänger kurz vor der Pause mit seinem Führungstreffer. "Das war definitiv ein verdienter Sieg", sagt Weber, denn sein Team habe "ein deutliches Chancenplus gehabt". Am Sonntag um 14 Uhr müssen die Oberländer wieder auswärts ran. Der FC gastiert beim TSV Engelmannsreuth, der gegen den TSV Bindlach und beim FC Creußen jeweils 1:1 gespielt hat: "Die Mannschaft ist schwer einzuschätzen, ich gehe aber von einer sehr kampfstarken Truppe aus", warnt Weber vor den Engelmannsreuthern, die mit dem ehemaligen Stadtsteinacher Thomas Helldörfer seit dieser Saison einen neuen Trainer haben.
Fehlen wird dem FC weiterhin der rotgesperrte Fabian Zipfel. Zudem fällt Marcel Blüchel (Rippenbruch) für unbestimmte Zeit aus. Dafür kehrt Florian Mösch aus dem Urlaub zurück.
FC Kupferberg: Susko - Hain, Seidl, Witzgall, F. Holhut, Müller, Heisinger, Zipfel, L. Holhut, Schanz, Benda, Weidemann, Maiser, Mösch, Dünkel. - Es fehlen: Blüchel (Rippenbruch), Zipfel (Rotsperre)

Uni/Post-SV Bayreuth -
TSV Stadtsteinach

Dem TSV Stadsteinach ist der erste Saisonsieg geglückt. Die Dittwar-Elf drehte das Heimspiel gegen den SC Hummeltal durch zwei späte Treffer von Dominik Fischer und Phillip Lindthaler noch und gewann mit 2:1. Holger Dittwar spricht von einem "typischen Unentschiedenspiel", das der TSV zwar etwas glücklich, aber verdient gewonnen hätte. Gerade in der ersten Halbzeit hätten sich die Stadtsteinacher schwer getan: "Wir haben in der Halbzeit umgestellt. Das hat dann ganz gut geklappt."
Zu verdanken ist der Sieg einem Verteidiger der Hummeltaler: "Der hat uns zum Schluss noch den Siegtreffer aufgelegt, den Phillip Lindthaler gemacht hat. Solche Geschenke muss man aber auch annehmen", sagt Dittwar. Die nächste Partie für den TSV ist am Sonntag um 16 Uhr das Auswärtsspiel bei der SG Uni/Post-SV Bayreuth. Die Studententruppe kann Dittwar schwer einschätzen: "Ich weiß überhaupt nicht, wie sie aufgestellt sind." Dittwar kennt die Truppe noch aus der Vorsaison, als er Trainer in Mainleus war, und spricht bei diesem Gegner von einer "Wundertüte".
Er rechnet mit einer Mannschaft, die körperlich gut drauf und spielstark ist: "Am Ende werden sie wohl auch wie in Vorsaison zu den Mannschaften gehören, die oben mit dabei sind." Personell sieht es bei den "Stanichern" nicht so gut aus. Hinter den Einsätzen von Alexander Rucker (Bänderverletzung) und Alexander Schuberth (Prellung am Fuß) steht noch ein Fragezeichen. Definitiv nicht mit dabei sind neben dem Langzeitverletzten Dominik Hellmuth (Knorpelschaden im Knie) auch Hannes Seifferth (verhindert) und Ferhat Celikten (Urlaub).
TSV Stadtsteinach: Bauerschmidt - Fischer, Zeiß, Lindthaler, Bisani, Rucker, Klaus, A. Schuberth, Maiser, Wolharn, Dietrich, Philp, Hörteis, Meißner - Es fehlen: Hellmuth (Knorpelschaden im Knie), Seifferth (privat verhindert), Celikten (Urlaub)

VfB Kulmbach -
Bavaria Waischenfeld

Gegen den TSV Bad Berneck zeigte der VfB Kulmbach zwar eine kompakte und solide Defensivleistung, blieb in der Offensive aber trotz gut herausgespielter Möglichkeiten erfolglos und musste in der Schlussphase den Siegtreffer der Kurstädter hinnehmen. Am Sonntag um 15 Uhr empfängt das Team von Trainer Klaus Eichhorn Bavaria Waischenfeld auf der Sportanlage am Forstweg. Im zweiten Heimspiel der Saison haben die Kulmbacher dann die Möglichkeit, den ersten Saisonsieg einzutüten. Waischenfeld unterlag zum Saisonauftakt dem SV Mistelgau mit 0:1, konnte im Auswärtsspiel gegen die Reservemannschaft des BSC Saas Bayreuth aber den ersten Dreier in dieser Spielzeit einfahren.


Kreisliga Hof

FC Frankenwald -
SG Ort/Oberw.

Nach der empfindlichen, aber auch in der Höhe verdienten Niederlage in Döhlau will der FC Frankenwald im Duell der Aufsteiger wieder etwas Zählbares mitnehmen - und zu Hause ungeschlagen bleiben. Gegen die SG Ort/Oberweißenbach wird das allerdings eine Mamutaufgabe. Die Macke-Elf spielte sich zu Saisonbeginn regelrecht in einen Rausch. Dennoch wollen die Frankenwälder dem Favoriten ein Bein stellen.
FC Frankenwald: Spitzu - S.Ölschlegel, Villa, Rauh, M. Wirth, Bauer, C. Ölschlegel, C. Dietzel, Angles, Jo. Schramm, Ja. Schramm, M. Hagen, Föhn, T.Dietzel, Krumpholz, Fiessmann, Jo. Goller. - Es fehlen: S. Wirth (Urlaub), M. Rucker, Peetz, Schmökel (beide verletzt)
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren