Bayreuth
Basketball

Medi Bayreuth siegt nach Verlängerung

Bei den Eisbären Bremerhaven feierte Medi Bayreuth mit 103:99 (46:51) nach Verlängerung den sechsten Saisonsieg.
Artikel einbetten
De'Mon Brooks (rechts)  steuerte 17 Punkte zum Sieg der Bayreuther in Bremerhaven bei.  Foto: Peter Mularczyk
De'Mon Brooks (rechts) steuerte 17 Punkte zum Sieg der Bayreuther in Bremerhaven bei. Foto: Peter Mularczyk
Medi Bayreuth ist von seiner längsten Auswärtsfahrt der Bundesligasaison mit einem Sieg heimgekehrt: Bei den Eisbären Bremerhaven feierten die Bayreuther Basketballer mit 103:99 (46:51) nach Verlängerung ihren sechsten Saisonsieg.


Bundesliga

Eisbären Bremerhaven - Medi Bayreuth 99:103 n. V.

Medi fand zunächst schwer ins Spiel und lag lange im Rückstand. Vor allem in der Defensive machte sich das Fehlen des verletzten Centers Assem Marei bemerkbar. Dessen kurzfristig verpflichteter Stellvertreter Javon McCrea konnte nach nur zwei gemeinsamen Trainingseinheiten kaum Impulse geben und und spielte vor der Pause nur fünf Minuten, in denen er einen Assist verbuchte. Beim Stand von 29:22 für Bremerhaven ging es in die erste Viertelpause.

Bis zur Mitte des zweiten Spielabschnitts erhöhten die Gastgeber auf 37:25 (15.). Dann sorgte James Robinson mit sechs Punkten in Serie (17.) sowie einem Dreier aus dem Lauf dafür, dass Medi zur Halbzeit wieder auf 51:46 herankam.


York krönt 10:0-Lauf

Im dritten Viertel krönte Gabe York einen Bayreuther 10:0-Lauf mit einem Dreier zur 79:76-Führung für Medi (36.). In der Crunchtime lagen die Vorteile bei den Gästen, doch Berhanemeskel glich zehn Sekunden vor Schluss zum 86:86 aus und rettete die Hausherren in die Verlängerung.

In dieser brachten James Robinson (23 Punkte, 5 Rebounds, 4 Assists) und De'Mon Brooks (17 Punkte) die Bayreuther auf die Siegerstraße. Eine starke Vorstellung zeigten auch die Bayreuther Gabe York (21 Punkte) und Andreas Seiferth (17 Punkte, 8 Rebounds).

Für Medi-Trainer Raoul Korner war es ein Spiel auf Augenhöhe: "Am Ende haben Kleinigkeiten wie unsere Stopps und die erfolgreichen Freiwürfe die Partie zu unseren Gunsten entschieden."

Eisbären Bremerhaven: Hundt, Johnson (2), Kessens (11), Berhanemeskel (20), Bleck (6), Hulls (21), Elliott (7), Wendt (2), Brembly (9/3), Baptiste (13), Groselle (8)

Medi Bayreuth:
Robinson (23), Cox (6), Linhart (11), Doreth, Seiferth (17), Wachalski (8), Brooks (17), York (21), Adler, McCrea.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren