Bayreuth
Basketball

Medi Bayreuth bleibt international ungeschlagen

Medi Bayreuth setzt seine Siegesserie in der Champions League fort. Bei KK Union Olimpija Ljubljana gelingt ein verdienter 90:77-Auswärtssieg.
Artikel einbetten
Balldieb und Punktesammler: Der Bayreuther Gabe York klaut hier nicht nur Ljubljanas Jan Span den Ball, er war mit 25 Zählern auch Medi-Topscorer.  Foto: Andreas Bär
Balldieb und Punktesammler: Der Bayreuther Gabe York klaut hier nicht nur Ljubljanas Jan Span den Ball, er war mit 25 Zählern auch Medi-Topscorer. Foto: Andreas Bär
Bundesligist Medi Bayreuth schwimmt in der Basketball Champions League (BCL) weiter auf einer Erfolgswelle. Am dritten Spieltag der Vorrundengruppe C sicherten sich die Bayreuther am Mittwochabend beim slowenischen Meister KK Union Olimpija Ljubljana mit 90:77 (50:40) ihren dritten Sieg.


Champions League

KK Union Olimpija Ljubljana - Medi Bayreuth 77:90

Medi-Trainer Raoul Korner beorderte beim 17-fachen slowenischen Meister eine veränderte Anfangsformation auf das Parkett: Centerspieler Andreas Seiferth startete nach seinem starken Auftritt gegen Straßburg vor Wochenfrist anstelle von Assem Marei - und erzielte gleich die ersten vier Punkte für die Bayreuther.

Die Gäste waren von Beginn an spielbestimmend und erarbeiteten sich bis zur ersten Viertelpause einen 26:20-Vorsprung. Bis Mitte des zweiten Viertels legte das Medi-Team sogar noch ordentlich Punkte nach. Bis zu 17 Zähler lag es in Front (43:26, 16.).

Allerdings arbeiteten sich die Hausherren vor dem Gang in die Pause wieder auf 40:50 heran. Überragender Bayreuther zu diesem Zeitpunkt war US-Guard Gabe York, der seinem Konto schon vor der Pause seine insgesamt 25 Zähler gutschreiben konnte.


Medi hat passende Antworten

Verbessert kamen die bis dahin teilweise fahrig agierenden Slowenen aus der Halbzeitpause, bliesen zur Aufholjagd und verkürzten bis auf 55:59 (28.). Zur letzten Viertelpause setzten sich die Bayreuther dann jedoch wieder auf 68:58 (30.) ab.

Kurz darauf wurde es wiederum eng, als Ljubljanas US-Forward Jordan Morgan mit einem Dreipunktspiel auf 65:70 (32.) verkürzte, doch die Gäste fanden auch hierauf die passende Antwort. Steve Wachalski steuerte - gerade eingewechselt - zwölf Zähler zu einem Bayreuther 14:3-Lauf bei (68:84, 36.).

Der Widerstand des slowenischen Traditionsvereins war nun gebrochen, die Gastgeber betrieben bis zum 77:90-Endstand lediglich noch leichte Ergebniskorrektur.

KK Union Olimpija Ljubljana: Kastrati (5/1), Radulovic (2), Oliver (20/1), Span (6/1), Bubnic (0), Badzim (10), Morgan (18), Lorbek (14), Hrovat (2)

Medi Bayreuth: Marei (6), York (25/7), Brooks (12/1), Robinson (10), Seiferth (8), Amaize (3/1), Doreth (5/1), Wachalski (12/2), Linhart (9).
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren