Kulmbach
Fussball

Ködnitz holt sich den Spitzenplatz

Der TSV gewinnt sein zweites Saisonspiel gegen Wartenfels mit 2:0 und thront zwischenzeitlich an der Tabellenspitze.
Artikel einbetten Artikel drucken
Nico Söhnel vom TSV Ködnitz sorgte per Foulelfmeter für den 2:0-Endstand gegen Wartenfels. Foto: Archiv/Muck
Nico Söhnel vom TSV Ködnitz sorgte per Foulelfmeter für den 2:0-Endstand gegen Wartenfels. Foto: Archiv/Muck
In der Fußball-A-Klasse 6 Kulmbach behielt Ködnitz zu Hause gegen Wartenfels die Oberhand. Die Blaicher gewannen gegen Cotennau, Melkendorf entführte nach einer hitzigen Partie die Punkte aus Guttenberg. Hutschdorf dominierte, siegte aber nur knapp. Leuchau und Untersteinach trennten sich unentschieden. Lanzendorf verspielte gegen Vatanspor Kulmbach eine Führung. Neuensorg verlor sein Heimspiel gegen die SG Neuenmarkt II/Wirsberg. Wonsees behielt mit 3:0 die Oberhand gegen Kirchleus. Der TSV Stadtsteinach II hat in der A-Klasse 7 auch das zweite Saisonspiel verloren.


A-Klasse 6 Kulmbach

BSC Kulmbach -
SV Cottenau 2:1 (2:0)

Der BSC war in der ersten Halbzeit tonangebend. Die Führung gelang den Blaichern durch einen Freistoß in den Winkel von Spielertrainer Stamm. Braunersreuther erhöhte kurz vor der Pause per Strafstoß auf 2:0, nachdem zuvor Land von Gästetorhüter Ott gefoult worden war. Im zweiten Durchgang waren die Blaicher wie ausgewechselt, und Cottenau kam besser ins Spiel. Nach einem Freistoß gelang Wahlers der Anschlusstreffer. Den Ausgleich erzielten die Gäste jedoch nicht mehr.
Schiedsrichter: Zimmermann. - Zuschauer: 30. - Tore: 1:0 Stamm (31.), 2:0 Braunersreuther (44./FE), 2:1 Wahlers (55.)

SG Guttenb./Kupferb. II -
TSV Melkendorf 2:4 (0:1)

Die favorisierten Gäste brauchten keine lange Anlaufzeit. Guttenberg hielt mit viel Einsatz dagegen. Obwohl es die SG meist mit langen Bällen probierte, die oft schlecht getimt waren, hatten sie ebenfalls Torchancen. Der erste Treffer gelang aber den Gästen: Türk setzte sich am linken Flügel durch und passte, Akbulat musste nur noch den Fuß hinhalten.
Kurz nach der Pause zog Türk einfach ab, und sein Schuss aus 30 Metern senkte sich zum 2:0 in die Maschen. Sahin Mizmizlioglu bedrängte Patrick Zeißig im Strafraum, der Referee zeigte auf den Punkt und dem Verteidiger die Ampelkarte (65.). Nach dem verwandelten Elfer gab es kurz darauf schon wieder Strafstoß, die Heimelf ließ sich die Ausgleichschance nicht entgehen - und wollte nun mehr. Allerdings ging der Schuss nach hinten los. Raczka wurde auf die Reise geschickt und brachte seine Mannschaft per Flachschuss wieder in Front. Die Gastgeber bäumten sich nicht mehr auf, so dass der vierte TSV-Treffer durch Ugur Önder nur noch statistischen Wert hatte. Kurz vor Schluss musste auch Zeißig mit Gelb-Rot vom Platz.
Schiedsrichter: Niklas Fleischmann (Mönchröden). - Zuschauer: 80. - Tore: 0:1 D. Akbulut (30.), 0:2 E. Türk (53.), 1:2 N. Solle (67./FE), 2:2 F. Laaber (70./FE), 2:3 M. Raczka (83.), 2:4 U. Önder (89.). - Gelb-Rot: Zeißig (89.)/Mizmilioglu (65.)

SV Hutschdorf -
SV Burghaig 1:0 (1:0)

Gegen die defensiv gut stehenden Gäste ging Hutschdorf zwar erwartungsgemäß früh in Führung, danach fiel dem SVH aber nicht mehr viel ein. Die Burghaiger kamen nur gelegentlich vor das Hutschdorfer Tor, waren dabei aber ungefährlich. Das Endergebnis in einem unansehnlichen Spiel geht in Ordnung.
Schiedsrichter: Reiner Weich (TSV Gärtenroth). - Zuschauer: 45. - Tor: 1:0 Sack (9.)

BC Leuchau -
Fort. Untersteinach 3:3 (2:0)

Von Beginn an war viel Feuer im Spiel, und beide Mannschaften spielten schnell nach vorne. Bereits in Minute 8 brachte Band seine Farben in Führung. Die Gäste zeigten sich davon unbeeindruckt und hatten sogar Feldvorteile. Doch die Tore schoss der BC Leuchau, Buday erhöhte auf 2:0. Nach der Pause landete die Fortuna einen Doppelschlag: Genctir und Erbe erzielten den Ausgleich. In der 65. Minute der große Aufreger: Ein Kopfball von Genctir wurde von Torhüter Weiche abgelenkt, sprang an die Latte und von der Torlinie zurück ins Feld. Schiedsrichter Suschke gab am Mittelkreis stehend Tor - sehr zum Unmut des BC. Nach einem Eckball stellte Paus den Ausgleich her. Beide Mannschaften hatten den Siegtreffer auf dem Fuß. Schwelerski wurde im Strafraum umgerannt, doch der Pfiff blieb aus. Der BC verpasste es, frühzeitig den Sack zuzumachen, und die Fortuna gab niemals auf. Es war ein sehenswertes A-Klassen-Spiel mit einem gerechten Remis.

SV Lanzendorf -
Vatanspor Kulmbach 1:3 (1:1)

Das Spiel begann für die Lanzendorfer verheißungsvoll: Schuberth wurde im Strafraum vom Gästetorwart zu Fall gebracht und Ondria verwandelte den Strafstoß. Die Gäste zeigten sich jedoch unbeeindruckt und erspielten sich ein Übergewicht. Torhüter Küster musste dreimal eingreifen, um den Vorsprung zu halten. Ein umstrittener Elfmeter sorgte für den Ausgleich.
Nach der Pause waren die Hausherren offensiv zu harmlos. Die keinesfalls überzeugenden Gäste sorgten mit einem Kopfball und einem glücklichen Lupfer für den Endstand.
Schiedsrichter: Sami Sazak (FCE Münchberg). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 Ondria (5./FE), 1:1 Erkol (29./FE), 1:2 Gündüz (55.), 1:3 Kosuva (65.). - Gelb-Rot: Pöhlmann (77.)/-

VfR Neuensorg -
SG Neunm. II/Wirsb. 1:3 (1:1)

Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen, beide Mannschaften erspielten sich Tormöglichkeiten, wobei die Gäste geordneter waren und munter nach vorne spielten. In der 25. Minute war es der gerade erst eingewechselte Schelhorn, der die SG in Front brachte. Danach wachte der VfR auf und glich aus: C. Fittner brachte einen Eckball mustergültig herein, und Paikrt schloss per Kopf zum 1:1 ab.
Nach Wiederbeginn dauerte es nicht lange, da gingen die Eisenbahner erneut in Führung. Ein langer Freistoß von der rechten Seite fand A. Warzecha, der zum 1:2 einschob. Dem VfR gelang es nicht, sein Spiel aufzuziehen und so kam es, dass die Gäste mit einem abgefälschten Schuss die Führung auf 1:3 erhöhten. In der Schlussphase hätten die Hausherren einen Strafstoß kriegen müssen, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Die SG mauerte nun konsequent, hielt die Heimelf im Zaum und brachte den Auswärtssieg über die Zeit.
Schiedsrichter: Siegfrieg Rausch (FC Wiesla Hof). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 Schelhorn (25.), 1:1 Paikrt (34.), 1:2 A. Warzecha (51.), 1:3 Eigentor (65.)

SpVgg Wonsees -
FC Kirchleus 3:0 (2:0)

Schiedsrichter: Johann Popa (Buttenheim). - Zuschauer: 30. - Tore: 1:0 M. Schmitt (20.), 2:0 L. Blum (32.), S. Heinze (62./FE)

TSV Ködnitz -
ATS Wartenfels 2:0 (1:0)

Schiedsrichter: Gerhard Rödel. - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 C. Schubert (6.), 2:0 N. Söhnel (68./FE)


A-Klasse 7 Bayreuth

TSV Stadtsteinach II -
SC Hummeltal II 0:3 (0:0)

Von Beginn an konnte der TSV den Gästen Paroli bieten und kam selbst mehrfach zu guten Torchancen, die jedoch leichtfertig vergeben wurden. Auch nach der Pause waren sich beide Mannschaften ebenbürtig. In der 70. Minute gelang Hagen mit einem unhaltbaren Distanzschuss aus 18 Metern die Führung. Der TSV drängte auf den Ausgleich. So eröffnete sich dem Gast die Möglichkeit, per Konter über Schnödt auf 2:0 zu erhöhen. Den Schlusspunkt setzte Reichel in der 90. Minute.
Schiedsrichter: Baierlipp. - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 C. Hagen (70.), 0:2 F. Schnödt (82.), 0:3 C. Reichel (90.) red
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren