Bayreuth
Eishockey

Bayreuth Tigers wollen Niederlagenserie stoppen

Der kriselnde Zweitligist Bayreuth Tigers trifft am Wochenende auf den EHC Freiburg und den SC Riessersee.
Artikel einbetten Artikel drucken
Tigers-Abwehrspieler Martin Heider fällt weiter aus. Foto: Peter Mularczyk
Tigers-Abwehrspieler Martin Heider fällt weiter aus. Foto: Peter Mularczyk
Nur ein Punkt trennt die Bayreuth Tigers vom letzten Platz in der DEL2. Dringend Zeit also, die nun schon acht Spiele anhaltende Niederlagenserie zu stoppen. Doch die Aufgaben beim EHC Freiburg (Freitag, 19.30 Uhr) und gegen den SC Riessersee (Sonntag, 18.30 Uhr) sind schwer.

Bei den Tigers fällt die Hälfte der Verteidigung aus: Sebastian Mayer, Martin Heider, Mathias Müller und Jan Pavlu sind nicht einsatzfähig. Durch die Neuzugänge Eric Chouinard und Constantin Ontl sowie Rückkehrer Sergej Stas sollte man im Angriff zumindest auf drei Reihen kommen. Eugen Alanov befindet sich wieder im Training, ob er zur Verfügung steht, entscheidet sich kurzfristig.
Fehlen wird - neben den U20-Nationalspielern Valentin Busch und Luca Gläser - Thomas Voronov.

Der EHC Freiburg hat sich in den vergangenen Wochen in der Tabelle um einige Plätze nach oben gearbeitet. Dabei präsentierten sich die Breisgauer auswärts stärker als vor heimischer Kulisse. Die Offensivstärke liegt hauptsächlich bei der Formation Billich-Linsenmaier-Kunz, aber auch Radek Duda, Jakub Babka und Mark Mancari sind in guter Form. Leistungsträger in der Defensive sind Philipp Rießle, Dennis Meyr und Alexander Brückmann. Am ersten Spieltag unterlagen die Tigers in der Verlängerung mit 2:3 in Freiburg, zu Hause gab es einen 5:1-Sieg.

Der SC Riessersee hat sich im oberen Tabellendrittel etabliert, besonders die Offensive mit Richard Mueller, Andreas Driendl oder Lubor Dibelka ist herausragend besetzt. Aber auch defensiv ist der SC gut organisiert, Joel Johansson und Stephan Wilhelm sind die Stützen vor dem starken Matthias Nemec im Kasten. red
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren