Rugendorf
Tischtennis

Nachwuchs stellt sein Können unter Beweis

Die Sieger des Kreisentscheides der Tischtennis-Mini-Meisterschaften stehen fest.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die erfolgreichen Jungen der Altersklasse 2 mit (v. l.) Moritz Heierth, Silas Stübinger, Lukas Hintze und Lucas Hofmann.  Foto: privat
Die erfolgreichen Jungen der Altersklasse 2 mit (v. l.) Moritz Heierth, Silas Stübinger, Lukas Hintze und Lucas Hofmann. Foto: privat
+4 Bilder
In drei Altersklassen zeigte der Tischtennis-Nachwuchs sehenswerte Ballwechsel. Der TTC Rugendorf, der dieses Turnier leitete, sorgte für einen reibungslosen Ablauf.


Altersklasse 3

In der Altersklasse 3 (8-Jährige und Jüngere) siegte bei den Jungen Jonas Schönfeld (TTC Mainleus), gefolgt von Toni Harttig, Willi Baumann und Refaat Alshamali (alle TSV Thurnau).
Bei den Mädchen erreichte Leonie Graßmann (TSV Thurnau) den ersten Platz. Weiter qualifizierten sich Mia Ebertsch (TTC Rugendorf), Nele Rüger (TSV Thurnau) und Anika Walter (TTC Rugendorf).


Altersklasse 2

In der AK 2 (9-/10-Jährige) kam bei den Mädchen Katarina Konovalov (TTC Rugendorf) auf Rang 1. Sie verwies Claire-Sophie Schmitt (TTC Mainleus), Annika Demmert und Nancy Sagunsky (beide TSV Thurnau) auf die Plätze.
Bei den Jungen ging Silas Stübinger (TSV Thurnau) als Sieger hervor, gefolgt von Moritz Heierth (TSV Stadtsteinach), Lukas Hintze und Lucas Hofmann (beide TSV Thurnau).


Altersklasse 1

In der AK 1 (11-/12-Jährige) waren nur drei Teilnehmer am Start. Bei den Jungen gewann Max Hofmann (TSV Stadtsteinach). Den zweiten Platz schaffte Luca-Marcel Hückmann (TSV Stadtsteinach). Bei den Mädchen qualifizierte sich Celine Schön (TTC Mainleus) als einzige Teilnehmerin
Die vier Bestplatzierten können sich am 2. April in Marktleuthen beim Bezirksentscheid für die nächste Runde qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis in in die Endrunden der Landesverbände vordringen.
Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2017. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der "Minis" im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren