Kulmbach
Schwimmen

Dreizehn erste Plätze für den ATS

Die Kulmbacher Nachwuchsschwimmer überzeugen bei den "Bamberg Open" mit 47 persönlichen Bestzeiten und zahlreichen Platzierungen auf dem Podest.
Artikel einbetten
Simon Brugger (Jahrgang 2007, hier beim Delfinschwimmen) holte drei von dreizehn ersten Plätzen für die Kulmbacher Schwimmer. Foto: Karl Heinz Weber
Simon Brugger (Jahrgang 2007, hier beim Delfinschwimmen) holte drei von dreizehn ersten Plätzen für die Kulmbacher Schwimmer. Foto: Karl Heinz Weber
Bei den 16. "Bamberg Open", die sich über zehneinhalb Stunden hinzogen, holten die Kulmbacher Schwimmer dreizehn erste, fünf zweite und sechs dritte Plätze. Unerfreulich waren aus Kulmbacher Sicht vier Disqualifikationen aufgrund der falschen Ausführung der Schwimm- beziehungsweise der Wendetechnik.
Ganz nach oben auf das Podest schafften es Anna Brugger (50 Meter Freistil und Brust), Simon Brugger (50 Meter Freistil und Rücken, 25 Meter Schmetterling), Paul Deichsel (100 Meter Freistil, Rücken und Schmetterling) sowie Finn-Constantin Kleinheinz (50 Meter Freistil, Brust und Schmetterling).
Außerdem schwammen Markus Deichsel (Zweiter 100 Meter Rücken, Dritter 100 Meter Freistil und Schmetterling), Lilli Streng (Dritte 100 Meter Schmetterling) sowie René Wiefek (Dritter 100 Meter Burst) aufs Treppchen.
Die Talente Marisella Geißler, Jule Geißler, Maya Häublein, Lea Krügel, Jonathan und Julian Matschek, Emil Prell, Rebecca Rodat und Maria Teichmann überzeugten mit persönlichen Bestzeiten.


Starke Konkurrenz bei der Staffel

Knapp an seinen Bestzeiten vorbei schrammte der 17-jährige Wettkampfschwimmer Franz Prell. Seine beste Leistung erzielte er über 100 Meter Freistil in 59:38 Sekunden (433 Punkte). In den 8x50 Meter Lagen Mixed Staffeln reichte es aufgrund der starken Konkurrenz für die Kulmbacher nur zu Platz 11 und Platz 25.
Die Dreikampf-Wertung gewannen im Jahrgang 2009 Simon Brugger mit 342 Punkten, Finn-Constantin Kleinheinz (2007) mit 462 Punkten, Paul Deichsel (2004) mit 832 Punkten und Anna Brugger (2007) mit 760 Punkten. Aufs Podest schaffte es als Dritter auch Markus Deichsel (2002) mit 912 Punkten.
In der Wettkampfpause wurde für die jüngsten Schwimmer (Jahrgang 2010 und jünger) ein kindgerechter Wettkampf durchgeführt. Auch hier wussten die Kulmbacher Schwimmer Leonie Johne, Sophie Milz, Hannes Schomacher und Elias Brugger mit persönlichen Bestzeiten zu überzeugen.
Für den sechsjährige Elias Brugger reichte es über 25 Meter Freistil und Kraul-Beine sogar für den ersten Platz. Über 25 Meter Brust und Rücken kam er auf Rang 3 an. td
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren