Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Stadtrat

Petition: Kulmbacher Bierfest in die Innenstadt

Rainer Greibel und Dieter Fick sammeln Unterschriften für die Rückkehr zum Zentralparkplatz.
Das Kulmbacher Bierfest soll auf den   Zentralparkplatz  zurückkehren - dafür sammeln Rainer Greibel und Dieter Fick Unterschriften. Archiv/Ingo Bär
 
von STEPHAN TIROCH
In Kulmbach kursieren Unterschriftenlisten für die Rückkehr des Bierfests in die Innenstadt. Die Initiative der beiden überzeugten Kulmbacher Rainer Greibel und Dieter Fick stellte SPD-Fraktionsvorsitzender Ingo Lehmann am Donnerstag im Stadtrat vor. Beide hätten schon 600 Unterschriften für ihre Petition gesammelt, sagte Lehmann.

"Da kann ich mich voll anschließen", erklärte Oberbürgermeister Henry Schramm. Anschließend trug sich der Großteil der Stadträte - einige fehlten bei der Sitzung - in die Liste ein.


Warum schweigt die Brauerei?

Auf Anfrage teilte Rainer Greibel mit, dass die Unterschriftenlisten in der Kulmbacher Innenstadt in mehreren Geschäften und Gastwirtschaften ausliegen. Wer möchte, könne sich auch am Wahl- und Flohmarktsonntag in die Listen eintragen. Greibel: "Ich werde nachmittags in der Stadt unterwegs sein." Das Bierfest in der Lichtenfelser Straße müsse ein einmaliges Ereignis bleiben. Hier fehle das einmalige Flair der Bierwoche. Er wundere sich, dass sich die Brauerei in der Standortfrage seit Wochen in Schweigen hüllt. "Wir mussten etwas tun", sagt er. Denn alle Händler und Gastwirte, mit denen er gesprochen hat, hätten ihm bestätigt: "Die Stadt war zum Bierfest heuer tot."

Greibel und Fick wollen so viele Unterschriften wie möglich sammeln und dem Oberbürgermeister übergeben. Als starkes Argument dafür, dass die Kulmbacher Bierwoche kein Wiesenfest werden darf und in die Innenstadt gehört.

zum Thema "Kulmbacher Bierwoche"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.