Stadtsteinach
Kommentar

Großes Herz für einen kleinen Jungen

Nicht gehen zu können, ist ein hartes Schicksal für Yusef. Es gibt Hoffnung für den kleinen Jungen, doch seine Familie ist auf Unterstützung angewiesen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Yusefs Beine tragen ihn nicht. Ihm fehlen Knochen in beiden Unterschenkeln.  Unser Spendenverein "Franken helfen Franken" möchte dem kleinen Jungen helfen.Dagmar Besand
Yusefs Beine tragen ihn nicht. Ihm fehlen Knochen in beiden Unterschenkeln. Unser Spendenverein "Franken helfen Franken" möchte dem kleinen Jungen helfen.Dagmar Besand
Menschen helfen zu können, ist etwas Schönes. Mit "Franken helfen Franken" haben wir das in den vergangenen Jahren vielfach tun können - dank unserer Leserinnen und Leser, die mit kleinen und großen Spenden unsere Ideen und Projekte unterstützt haben. Bei unserer aktuellen Adventsaktion sammeln wir Geld für eine Familie, deren Geschichte uns sehr berührt hat, als wir davon erfuhren: Es geht um ein Kind, das die vom Krieg zerstörte Heimat seiner Eltern nie gesehen hat und doch ein Opfer dieses Krieges ist.
Über die Geflüchteten wird hierzulande täglich diskutiert. Ob und wie man sie integrieren kann, wer bleiben darf und wer nicht. Der Krieg in Syrien als solcher ist für uns weit weg. Wir erleben nur die Folgen.
Wir können nicht allen helfen, aber wir können dazu beitragen, dass Yusefs Leben sich zum Guten wendet. Seine Familie hat selbst schon viel dafür getan: Alle haben in kürzester Zeit beeindruckend gutes Deutsch gelernt, sind ein Musterbeispiel gelungener Integration. Tüchtig geholfen haben dabei Menschen, die nicht darauf warten, dass andere etwas tun, sondern selbst aktiv werden. Im Fall der Mohamads machen die Caritas und die ehrenamtliche Patin einen tollen Job: Sie haben mit ihrem hartnäckigen Einsatz schon unglaublich viel für den kleinen Yusef erreicht. Auf dem Weg ins Ziel werden wir nach Kräften helfen und hoffen dabei auf das große Herz unserer Leser!
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren