Kulmbach
Naturheilkunde

Die Muntermacher - Kneippanlagen im Kulmbacher Land

Die Natur hält oft die besten Mittel für die Gesundheit bereit. Im Kulmbacher Land gibt es deshalb mehrere Kneippmöglichkeiten. Ein Selbsttest.
Artikel einbetten
Die Kneippanlage Wonsees wird vom glasklaren Wasser der Schwalbach gespeist. Foto: Susanne Benker.
Die Kneippanlage Wonsees wird vom glasklaren Wasser der Schwalbach gespeist. Foto: Susanne Benker.
+4 Bilder
Kaltes Wasser ist gesund und weckt die Lebensgeister. Das erkannte schon Pfarrer Sebastian Anton Kneipp um 1850, auf den das Wassertreten oder Kneippen zurückgeht. Richtig angewendet, lassen sich damit zahlreiche Leiden lindern, z.B. schwere Beine oder Kreislaufprobleme.


Wichtig: Vor dem Kneippen gut aufwärmen


Man sollte gut durchwärmt sein, bevor man in das kalte Wasser steigt. Meist informiert eine Tafel vor Ort, wie man es richtig macht. Aber Achtung: Bei Vorerkrankungen sollte man einen Arzt befragen.



Unter Bäumen kneippen in Rugendorf


So kneippe ich nach einem heißen Arbeitstag als erstes in Rugendorf. Das Becken liegt überdacht von Bäumen direkt am Hohlmühlbach, der den romantischen Naturbadeweiher speist. Bereits nach kurzer Zeit kriecht die Kälte die Waden hoch, aber das Durchhalten lohnt sich. Dann noch ein erfrischendes Armbad und ich fühle mich wie neu geboren.

So kommt ihr hin: Von Kulmbach auf der B85 Richtung Kronach, in Zettlitz links auf die B303, in Rugendorf rechts in Richtung Sportheim abbiegen und ein Stückchen weiter kommt ihr zum Parkplatz des Schwimmbads.




Kneippen mit tollem Blick in Ebersbach


Bei einem schönen Ausblick lässt es sich in der Ebersbacher Kneippanlage gut kuren. Das Wasser bahnt sich seinen Weg aus einer Quelle im Berg. Bei einer Temperatur von ca. zehn Grad zucke ich zusammen, kremple dann tapfer die Hosen hoch und stolziere wie ein Storch im Kreis. Während ich auf einer Bank meine Füße trocknen lasse, schweift der Blick über Wiesen und Hügel gen Osten. Der Ebersbacher Weg lädt zum Weiterwandern ein.

So kommt ihr hin: Von Kulmbach Richtung Untersteinach rechts nach Trebgast abbiegen. Am Ortsende von Fölschnitz rechts in den Hauenreuther Weg einbiegen, die Mainbrücke passieren, parken und links auf dem Wanderweg KU 45 Richtung Ebersbach ein Stück am Mainufer entlanglaufen. Der Vorteil: Ihr kommt gleich gut aufgewärmt an.



Glasklares Nass in Wonsees


Ihren eigenen Charme hat die Kneippanlage in Wonsees mit einem Häuschen aus Stein. Sie liegt im Schwalbachtal versteckt auf einem grünen Stück Wiese, umgeben von hohen Bäumen. Hier sorgt das glasklare Nass der Schwalbach für knackig frische Temperaturen.

So kommt ihr hin:
Durch Wonsees, Thurnauer Straße Richtung Sanspareil fahren, gleich am Ortsausgang in der Kurve links an einer alten Scheune parken. Auf der rechten Straßenseite weist ein kleines Schild die Richtung. Nach einem kurzen Fußweg seid ihr schon da.

Wir wünschen viel Spaß!

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren