Kulmbach
Italienische Nacht

Der Kulmbacher Marktplatz wird zur Piazza

Pizza, Pasta, Musica und rote Autoträume werden der Kulmbacher Innenstadt am Samstag wieder südländisches Flair geben.
Artikel einbetten Artikel drucken
Anka und Ermanno Lubiato werden mit vielen anderen am Samstag für "Dolce Vita" auf dem Marktplatz sorgen. Foto: Uschi Prawitz
Anka und Ermanno Lubiato werden mit vielen anderen am Samstag für "Dolce Vita" auf dem Marktplatz sorgen. Foto: Uschi Prawitz
+1 Bild
Der Kulmbacher Marktplatz wird sich am morgigen Samstag, 12. August, in eine italienische Piazza verwandeln. Ab 19 Uhr heißt es wieder Pizza, Pasta, Musica - und natürlich dürfen viele weitere italienische Köstlichkeiten nicht fehlen. Der Kulmbacher Tourismus- und Veranstaltungsservice hat sich mit der Familie Lubiato, Inhaber des Restaurants "Alla Rustica", einiges einfallen lassen, um bei den Besuchern das Gefühl des "Dolce Vita" zu erwecken.

"Verschiedene Gastronomen beteiligen sich an der Ausgestaltung der Italienischen Nacht", sagte Ermanno Lubiato, "und auch unsere Partnerstadt Lugo wird wie in jedem Jahr mit einem Stand vertreten sein." Dieses Mal haben die Lugesen für die Kulmbacher leckere Lasagne und Cannelloni im Gepäck. An weiteren Ständen gibt es Salcicca aus Neapel zu verkosten, Mauri Malandrino wartet mit Antipasti auf und die Restaurants "Alla Rustica" und "La Dolce Vita" werden die Besucher mit Pizza versorgen.

"Wir werden in diesem Jahr auch unseren Foodtruck aufstellen, um unnötig langem Schlangestehen entgegenzuwirken", sagte Anka Lubiato. Eine Kellerei und Brennerei aus Südtirol sowie Cá dei Fratti vom Gardasee verwöhnen den Gaumen mit Weinen, Likören und Bränden, die Eisdiele San Remo sorgt für köstlichen Eisnachschub und auch die Familie Batistella wird mit an Bord sein.

"Die Italienische Nacht bietet für die Stadt Kulmbach einen echten Mehrwert, und sie wird gut angenommen", sagte OB Henry Schramm. Fast schon traditionell am Samstag nach der Bierwoche, sei das Fest nach dem vielen Feiern im Zelt etwas anderes, aber Wunderschönes und obendrein eine logistische Leistung. "Die Vorbereitung erfordert harte Arbeit, die sich lohnt, denn es werden jedes Jahr Tausende von Menschen in die Stadt gelockt."
Auch Wolfgang Isert, der Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses, ist zum wiederholten Mal mit Begeisterung dabei. "Die Stadt Kulmbach lebt, da können wir stolz darauf sein." Zusammen mit Walter Schaller vom Oldtimerclub Kulmbach organisiert er auch in diesem Jahr einen Autokorso durch die Stadt, der bereits um 17 Uhr am Schwedensteg startet. "Dieses Jahr werden aber nicht nur Ferraris dabei sein, sondern auch etwa 15 Oldtimer der Marken Alfa, Fiat oder Lancia", verriet der offizielle Servicepartner für Ferrari und Maserati.

Doch das ist nicht die einzige Neuigkeit: Auf Bitte von Anka Lubiato dürfen vier Kinder aus dem Rehbergheim im Ferrari-Korso mitfahren, ein echtes Highlight für die Kids. "Wir haben über den Kiwanis-Serviceclub viel Kontakt mit dem Rehbergheim und wir wollten den Kindern eine Freude machen", sagte Anka Lubiato. Und die Freude kann noch weitergehen, wenn viele der Besucher der Italienischen Nacht mitspielen, denn auf dem Fest wird die Blumendekoration auf den Tischen von Joffrey Streit für einen guten Zweck versteigert werden.

Um das italienische Feeling zu komplettieren, sorgt in diesem Jahr Pino Barone & Band mit einem breiten Angebot italienischer Songs für Urlaubsstimmung auf dem Kulmbacher Marktplatz. "Und wen es nicht mehr auf den Sitzen hält, der kann in der Kulmbacher Innenstadt einkaufen gehen", ergänzte Helmut Völkl vom Tourismus- und Veranstaltungsservice. Zur langen Einkaufsnacht werden nämlich die meisten Geschäfte bis mindestens 22 Uhr geöffnet haben.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren