Kulmbach
Einsatz

Bahnhof Kulmbach: Betrunkener stellt sich vor Zug

Ein Betrunkener hat am Montag für eine kurzfristige Sperrung des Kulmbacher Bahnhofs gesorgt.
Artikel einbetten
Ein Betrunkener sorgte am Kulmbacher Bahnhof für einen Polizeieinsatz.Archiv
Ein Betrunkener sorgte am Kulmbacher Bahnhof für einen Polizeieinsatz.Archiv
Der wohnsitzlose Mann hatte sich gegen 20 Uhr vor einen Zug gestellt und ihn am Wegfahren gehindert. Dann war der 29-Jährige geflüchtet.

Wie der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken, Alexander Czech, erklärte, verlief eine Suche der Bundespolizei erfolglos. Bis gegen 22 Uhr konnten keine Züge in den Kulmbacher Bahnhof einfahren.

Wenige Stunden nach dem Vorfall - gegen 2 Uhr - meldete sich der Mann dann bei der Polizei. Weil eine Suizid-Absicht nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der 29-Jährige ins Bezirkskrankenhaus nach Bayreuth gebracht.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren