Weidmes
Gemeinderat

Ausgebrannter Schulungsraum in Weidmes entsteht neu

Nach dem Brand am 1. Mai hat die Versicherung eine Wiedererrichtung des beschädigten Anbaus am Feuerwehrgerätehaus Weidmes befürwortet.
Artikel einbetten Artikel drucken
Der durch einen Brand stark beschädigte Schulraum des Feuerwehrgerätehauses Weidmes wird neu errichtet. Foto: Klaus-Peter Wulf
Der durch einen Brand stark beschädigte Schulraum des Feuerwehrgerätehauses Weidmes wird neu errichtet. Foto: Klaus-Peter Wulf
Um den Wiederaufbau des bei einem Brand beschädigten Feuerwehrgerätehauses in Weidmes gibt es in einer nichtöffentlichen Sitzung des Grafengehaiger Marktgemeinderats. Der Schulungsraum des Gerätehauses war am 1. Mai gegen 6 Uhr ein Raub der Flammen geworden.


Kosten: 120.525 Euro


Trotz des schnellen Eingreifens der rund 50 Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr entstand damals ein hoher Sachschaden, der nach ersten Schätzungen bei rund 150.000 Euro lag.

Bürgermeister Werner Burger gab dem Gemeinderat die Meinung der Versicherung bekannt. Danach komme ein des Schulungsraums bei Verwendung der bestehenden Fundamente kostengünstiger als eine Sanierung. Die Schadensumme am Gebäude betrage 120.525 Euro. Das günstigste Angebot für den Wiederaufbau habe die Firma Lösch aus Thiersheim abgegeben, so Burger. Die beschädigte Inneneinrichtung sei zwar vom Gutachter mit aufgenommen, von der Versicherung aber noch nicht freigegeben worden.


Inneneinrichtung folgt noch


Die Auftragsvergabe erfolgte einstimmig. Zudem wurde Bürgermeister Werner Burger ermächtigt die beschädigte Inneneinrichtung in Absprache mit der Feuerwehr Weidmes bis zur Höhe der Versicherungsleistung wiederzubeschaffen.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren