Kulmbach
Burggeflüster

Winterüberraschung allen Warnungen zum Trotz

Wir wissen alle: Im Winter kann es schneien.
Artikel einbetten Artikel drucken
Symboldbild:Foto: Stefan Thomas dpa/lth
Symboldbild:Foto: Stefan Thomas dpa/lth
In der Praxis sah es dann wieder einmal anders aus. Tief "Axel" sorgte für Chaos auf Straße und Schiene. Glücklicherweise blieb es im Landkreis Kulmbach verhältnismäßig ruhig und die Region von größeren Unfällen verschont.

Dennoch wartete die eine oder andere Überraschung auf die Autofahrer. Vor allem durch die bereits erwähnten Schneeverwehungen.

Zum Beispiel auf der eigentlich schon geräumten und gestreuten Straße in Höhe des Weismainer Ortsteils Geutenreuth. Dort, auf der unbewaldeten Strecke ebenso wie später auf dem waldfreien Stück bei Buchau türmte sich sogar noch in der Mittagszeit von einem Meter auf den nächsten der Schnee.

Wie aus heiterem Himmel wurde wie mit dem Lineal gezogen aus der geräumten und freien Straße eine Schneepiste.

Wir sehen: Der Winter steckt voller Überraschungen. Allen Warnung und Hinweisen zum Trotz.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren