Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Erlebnisbauernhof

Spielerisch die Natur entdecken

Erlebnisbäuerin - was ist das? Der Beruf der Bäuerin ist mit Sicherheit kein Erlebnis, sondern harte Arbeit, doch im Harsdorfer "Oberland" wollen die beiden Schwestern Kathrin Ranninger (31) und Martina Wirth (21) damit nicht nur eine Nische schließen, sondern sie sehen darin auch eine Chance für den Hof ihrer Eltern, den "Laitscher Hof".
Kathrin Ranninger erklärt den Kindern das Melken.  Fotos: Rei.
 
Der "Laitscher Hof" liegt in dem idyllisch gelegenen Dorf Oberlaitsch. Dort leben zwei Generationen, die aktive Landwirtschaft mit Milchvieh betreiben. Über ein Programm des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erwerben Kathrin Ranninger und Martina Wirth derzeit eine Zusatz-Qualifikation als Erlebnisbäuerinnen und bieten Kindern und auch Erwachsenen den "Lernort Bauernhof" bereits recht erfolgreich an. Die Angebote reichen vom Jahreskurs bis hin zu Kindergeburtstagsfeiern.

Kleine Kostbarkeiten


Auf dem Hof sind Kühe, Kälber, Katzen, Enten, Gänse, Hühner und auch ein Hund zu Hause. Kathrin Ranninger: "Unsere Wiesen, Felder, die große Streuobstwiese und ein Wald liegen um unseren Hof und bieten den Kindern die Möglichkeit, die Natur zu entdecken und dabei spielerisch die Sinne anzuregen." Die kleinen, unscheinbaren Kostbarkeiten der Natur wie Steine, Stöcke, Pflanzen und Bäume sollen die Fantasie und Kreativität der Kinder wecken und sind die Grundlagen für Spiele, Geschichten und auch Träumereien. Martina Wirth: "Auf unserem Mitmach-Bauernhof nehmen die Kinder an unserem täglichen Arbeitsablauf im Betrieb teil und lernen durch liebevolle, einfühlsame Art die Landwirtschaft und ihren natürlichen Kreislauf spielerisch kennen.
Anschaulich und verständlich geben Kathrin Ranninger und Martina Wirth Antworten auf Fragen wie die folgenden: Woher kommt die Milch?, Was steckt in meinem Brötchen drin?, Wie viele Eier legt eine Henne am Tag? oder Woher kommen unsere Pommes? Durch die Nähe und den Umgang mit den verschiedenen Tieren lernen die Kinder zudem, Verantwortung für die Lebewesen zu übernehmen und Zusammenhänge zu erkennen. Kathrin Ranninger: "Wir begleiten die Kinder durch den Jahreskreislauf auf unserem Bauernhof mit typischen Arbeiten; auch Spielen, Basteleien und vieles mehr gehören in diesen jeweils drei Stunden dazu."
Und wer die beiden Schwestern einmal näher kennen gelernt hat, der weiß, sie machen ihre Arbeit mit sehr viel Herzblut und wollen den Kindern eine unvergessliche Zeit bescheren.

Kontakte


Familie Wirth, Oberlaitsch 4, 95499 Harsdorf, Tel.-Nr. 09203/686363. E-mail: info@laitscher-hof.de. Infos: www.laitscher-hof.de



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.