Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Botanik

Spezialflohmarkt für Pflanzenfreunde

Auch in diesem Jahr veranstalteten die Werkstatt für behinderte Menschen in Melkendorf einen Pflanzenflohmarkt.
Pflanzenfans Lisa und Erna Dahinter sind fündig geworden - Klaus Drescher, der Vorsitzende des Fördervereins, freut sich. Foto: Uschi Prawitz
 
Elefantenohr, Wasserkresse oder "kleine weiße Glöckchen" - beim alljährlichen Pflanzenflohmarkt der Werkstatt für behinderte Menschen in Melkendorf werden alle Pflanzenliebhaber fündig. Und wer sich auskennt, ist schon frühzeitig vor Ort, um die besten Schnäppchen zu machen. Gärtnereien und Blumenhändler aus der Region, aber auch viele Privatleute versorgen die Werkstatt mit Verkaufsmaterial. "Wir haben inzwischen schon viele Stammkunden, die jedes Jahr wieder kommen", sagt Margot Förster als ehemalige Mitarbeiterin und ehrenamtliche Helferin, "wobei so mancher schon vor 8 Uhr bereit steht, um das mit nach Hause zu nehmen, wonach er gesucht hat."
Auch am vergangenen Samstagmorgen sind die Blumen- und Gartenfreunde aus dem gesamten Landkreis wieder nach Melkendorf gepilgert, um Schnäppchen zu machen, so mancher trug ganze Kisten voller Pflanzen davon - oft auch ein Überraschungspaket, denn nicht alle Gattungen oder Farbrichtungen sind gekennzeichnet.


"Immer wieder neue Sachen da"

Echte Pflanzenfans wie Lisa und Erna Dahinter aus Neuenmarkt stört das aber nicht, sie kommen jedes Jahr und loben die gute Auswahl. "Es sind immer wieder neue Sachen da", sagt Erna Dahinter, "das macht den Flohmarkt so spannend." Sie uns ihre Tochter haben auch schon selbst Pflanzen aus dem eigenen Garten gespendet.
"Wir sind den Gärtnereien und sonstigen Spendern sehr dankbar", sagte Klaus Drescher, der Vorsitzende des Fördervereins, "und natürlich unseren ehrenamtlichen Helfern hier. Der gesamte Erlös fließt in die Projekte der Werkstatt für behinderte Menschen."
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.