Kulmbach
Querbeet

Klein starten, langsam wachsen

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wächst die Lust auf frisches Gemüse aus dem Garten. Damit die Freude anhält, sollten wir uns nicht zuviel vornehmen.
Artikel einbetten
Schon mit ganz wenig Aufwand können Selbstversorger gepflegte Beete gestalten und bequem bewirtschaften. Foto: Dagmar Besand
Schon mit ganz wenig Aufwand können Selbstversorger gepflegte Beete gestalten und bequem bewirtschaften. Foto: Dagmar Besand
Endlich Frühling - auf geht's in den Garten. Schon seit Wochen juckt der grüne Daumen, und wie viele andere Hobbygärtner möchte ich schnellstmöglich wieder in die Selbstversorgung einsteigen. Frisch aus dem Beet schmeckt's einfach am besten!

Also weg mit dem Abgeblühten des Vorjahres und ran an den Kompost, um das Erdreich mit frischen Nährstoffen aufzupeppen. Tipp: Drei Liter Kompost pro Quadratmeter reichen für eine Volldüngung.

Zu vier großen Hochbeeten kommen in unserem Garten ein ebenerdiges Gemüsebeet und eine große Kräuterschnecke. Da kommt einiges an Anbaufläche zusammen, aber die brauche ich auch. Schließlich möchte ich von all den leckeren Sachen, die im Garten wachsen können, möglichst viel ernten!

Stopp! Bevor der Enthusiasmus mit mir (und vielleicht auch mit Ihnen, liebe Gartenfreunde) durchgeht, sollten wir uns etwas Wichtiges überlegen: Wieviel Zeit wollen wir mit dem Hegen und Pflegen unserer Pflanzen verbringen? Ein Garten macht nämlich neben Freude auch Arbeit. Das lässt sich nicht wegdiskutieren.

Wenn wir so viel anbauen möchten, dass wir uns davon ernähren können, brauchen wir große Beete und haben damit ordentlich zu tun. Clever ist deshalb, erst einmal klein anzufangen und die Flächen nach und nach zu erweitern.

Ich habe im ersten Jahr zwei Hochbeete angelegt, dann eine kleine Fläche für Kartoffeln umgegraben, im nächsten Jahr zwei weitere Beete ergänzt. So kann ich ganz gut einschätzen, ab welcher Größenordnung mir das Ganze vielleicht zu viel wird. Weil ich leidenschaftlich gerne im Dreck wühle und meine Pflänzchen versorge, wird das aber vermutlich noch eine Weile dauern...
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren