Bereits zum sechsten Mal wurden die Thüringer Langlauftage ausgetragen. 166 Athleten aus sechs Bundesländern sowie vier ausländische Teams aus Italien, Slowenien, Luxemburg und Österreich beteiligten sich an den Wettkämpfen. Die mehrfache Biathlon-Olympiasiegerin Kati Wilhelm ließ es sich nicht nehmen, den Sportlern bei der Siegerehrung in der Oberhofer Weltcup-Arena zu gratulieren und ihre Bewunderung für Engagement und Kampfgeist auszusprechen.
Die Himmelkroner Sportler traten in Wettbewerben über die Distanzen 500, 1000 und 3000 Meter sowie in der vier Mal 1000-Meter-Staffel an. Neben der Goldmedaille für Jürgen Götz im 1000-Meter-Lauf waren auch die anderen Langläufer sehr erfolgreich. Uwe Schwarz wurde über die 500-Meter-Distanz Zweiter. Im technisch anspruchsvollen 3000-Meter-Lauf wurde Benny Hauck Dritter.

Nur knapp geschlagen


Höhepunkt war die Staffel über 4 mal 1000 Meter. Im Kampf um die Goldmedaille musste sich das Himmelkroner Team mit Benny Hauck, Uwe Schwarz, Jürgen Götz und Jürgen Wächter als Zweiter nur knapp geschlagen geben.
Weitere fünf Sportler aus dem Klosterdorf stellten ihre Fähigkeiten in den wettbewerbsfreien Spielen unter Beweis. So in einem Hindernisparcours, beim Zielwerfen mit Tennisbällen oder dem Langlauf-Schnupperkurs. Die Teilnehmer erhielten als Anerkennung eine Medaille.
Neben den sportlichen Wettkämpfen wurde ein ansprechendes Rahmenprogramm geboten. Dazu gehörten ein Bowlingabend in Suhl, einee Athletendisco und Saunabesuche.
Die Athleten des Himmelkroner Langlaufteams der Diakonie Neuendettelsau freuen sich nun auf die nächsten Wettkämpfe im Jahr 2012 und werden sich in Trainingseinheiten gezielt darauf vorbereiten.