Kulmbach
Schule

Drei Tage lang Musik pur für Kulmbacher Schüler

Fächerübergreifend proben die Schülerinnen und Schüler des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums für das große Schulkonzert.
Artikel einbetten Artikel drucken
Auf das Frühlingskonzert freuen sich die Streicher des Symphonieorchesters des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums.  Foto: privat
Auf das Frühlingskonzert freuen sich die Streicher des Symphonieorchesters des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums. Foto: privat
Ein kleines Jubiläum wird in diesem Jahr am Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium gefeiert. Zum 25: Mal werden heuer die Musikproben-Tage durchgeführt. Aus diesem Anlass hat sich die Fachschaft Musik etwas Besonderes einfallen lassen. Ihre Lehrer knüpfen bei der Auswahl der Werke bewusst an ein fächerübergreifendes Ziel der gymnasialen Ausbildung an: der Wertschätzung der europäischen Kultur.
Der 60. Jahrestag der Römischen Verträge gibt Anlass, Musik aus den europäischen Nachbarländern in den Focus des diesjährigen Frühlingskonzertes zu stellen. Wie in der Politik feh-len beim MGF-Konzert aber auch nicht die zahlreichen außereuropäischen Einflüsse auf die abendländische Musikkultur.
130 Schülerinnen und Schüler begeben sich drei Tage zu den Musikproben-Tagen nach Burg Feuerstein. Es handelt sich seit zwei Jahrzenten um das größte Klassen- und Jahrgangs-übergreifende Schulprojekt des MGF-Gymnasiums. Darauf, so Schulleiter Horst Pfadenhauer , seien er und sein ganzes Kollegium stolz. Die Konzerte des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums besuchten nicht nur Mitglieder der Schulfamilie. Sie seien auch fester kultureller Bestandsteil der Musikszene der Stadt Kulmbach.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren