Querbeet

Die Maus fliegt raus!

Es könnte so schön sein im Garten - wenn die hinterhältigen Mäuse nicht wären...
Mäuseplage: So wird aus dem Kohlrabi ein Hohlrabi... Foto: Dagmar Besand
 
von DAGMAR BESAND
Es war einmal eine Hobbygärtnerin, die im Frühjahr mit großem Enthusiasmus fünf verschiedene Sorten Kartoffeln in ordentlichen Reihen in ihr Beet legte, die Pflänzchen liebevoll anhäufelte und fleißig Unkraut hackte. Die Pflanzen gediehen prächtig und ließen eine reiche Ernte erwarten.

Eines Morgens lag das Kraut einiger Pflanzen welk auf dem Boden. Darunter: ein Loch statt Kartoffeln. So ging es weiter, Tag für Tag, und auch mancher Kohlkopf und Salat verschwand. Schließlich rettete die Gärtnerin zwei Eimer voll Kartoffeln vor den bösen Räubern.

Leider kein Märchen, sondern ernüchternde Realität in meinem Garten. Neben Schnecken gibt es nur eine Spezies, auf die ich richtig grantig bin: Mäuse! Anderen die Beete leer fressen - sowas macht man nicht! Familie Maus ist das freilich egal - Hauptsache, ihre Bäuche sind voll. Deshalb ist eins klar: Die Maus fliegt raus! Wenn ich nur wüsste, wie ich das ohne Gift hinbekomme...

zum Thema "Die Traumgarten AG"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.